Logo
en English

So deaktivieren Sie die automatische Helligkeit

Windows 10 und Windows 11 verfügen über eine automatische dynamische Bildschirmhelligkeit in Abhängigkeit vom Umgebungslicht im Raum. Bitte beachten Sie, dass diese Option nur auf Geräten mit eingebautem Bildschirm wie Laptops, Tablets und All-in-One-Desktop-PCs verfügbar ist. Wenn Sie über einen externen Monitor mit Ihrem PC verbunden sind, stehen Ihnen diese Einstellungen nicht zur Verfügung und die Funktion funktioniert wahrscheinlich nicht einmal.

Bildschirmhelligkeit

Einige Computer erlauben auch automatische Helligkeitsänderungen auch für das, was auf dem Bildschirm angezeigt wird. Diese Option soll die Akkulaufzeit von Geräten verlängern. Microsoft nennt diese automatische Helligkeitsfunktion Inhaltsadaptive Helligkeitssteuerung. Um diese Einstellung zu ändern, gehen wir zu den Einstellungen in Windows.

Automatische Helligkeit in Windows deaktivieren

Öffnen Sie die Einstellungen in Windows, drücken Sie in Windows 11 WINDOWS + I, um die Einstellungen zu öffnen, klicken Sie dann auf das System in der Seitenleiste und gehen Sie dann zu Anzeige. Klicken Sie auf den kleinen Pfeil neben dem Helligkeitsregler, um ein kleines Menü zu erweitern, und deaktivieren Sie es dann Helfen Sie mit, den Akku zu verbessern, indem Sie die Inhaltsanzeige und Helligkeit optimieren. Wenn du siehst Ändern Sie die Helligkeit automatisch, wenn sich die Beleuchtung ändert, deaktivieren Sie das auch. Schließen Sie die Einstellungen und Sie können loslegen. Jetzt ist die Helligkeit immer so, wie in den Einstellungen festgelegt.

Gehen Sie in Windows 10 zu Einstellungen und dann zu System und dann zu Anzeige unter Helligkeit und Farbe Sehen Sie unten nach und suchen Sie das Kästchen mit der Aufschrift Passen Sie den Kontrast automatisch an den angezeigten Inhalt an, um die Batterie zu verbessern und deaktivieren Sie es, wenn das Feld unten mit Text gefüllt ist Ändern Sie die Helligkeit automatisch, wenn sich die Beleuchtung ändert vorhanden ist, deaktivieren Sie es ebenfalls. Einstellungen schließen und fertig.

Erweitertes System Repir Pro

Automatisierte PC-Reparaturlösung mit einem Klick
Mit Advanced System Repair Pro können Sie das ganz einfach
Ersetzen Sie beschädigte Dateien
Leistung wiederherstellen
Freier Speicherplatz
Malware entfernen
Schützt WEB-Browser
Entfernen von Viren
Stoppen Sie das Einfrieren des PCs
HERUNTERLADEN
Advanced System Repair Pro ist mit allen Versionen von Microsoft Windows einschließlich Windows 11 kompatibel

Teile diesen Artikel:

Mehr interessante Produkte:

So beheben Sie den Propsys.dll-Fehler
Ist es nicht ärgerlich, wenn Sie beim Starten Ihres Computers oder beim Öffnen eines bestimmten Programms eine Fehlermeldung mit dem Hinweis „Propsys.dll kann nicht gefunden werden“ oder „Propsys.dll nicht gefunden“ angezeigt wird? Die Datei propsys.dll ist für das Windows-Betriebssystem von entscheidender Bedeutung. Diese Datei befindet sich an einem der folgenden Speicherorte: "C:\Windows", C:\Program Files, C:\WINDOWS\system32 oder C:\Program Files\Common Files". Und der Fehler propsys.dll weist darauf hin Die Datei Propsys Digital Library ist beschädigt und beschädigt.Der Fehler Propsys.dll kann zu einem sehr instabilen Betriebssystem führen.Er kann auch den Zugriff auf viele Programme auf Ihrem Computer beeinträchtigen, zu Programm- und Systemabstürzen führen und die Systemleistung verlangsamen Um diese Systembedrohungen zu vermeiden, ist es daher ratsam, den Fehler sofort zu beheben.

Lösung

Bild der WiederherstellungsboxFehlerursachen

Die häufigsten Ursachen für Fehler in der Datei propsys.dll sind:
  • Registrierungsproblem
  • Die Datei propsys.dll ist durch einen Virus oder Spyware beschädigt
  • Unsachgemäße Entfernung der Software
  • Hardwarefehler
Die Fehlermeldung propsys.dll wird in einer der folgenden Formen angezeigt:
  • Propsys.dll nicht gefunden
  • [Pfad] propsys.dll kann nicht gefunden werden
  • Diese Anwendung konnte nicht gestartet werden, da propsys.dll nicht gefunden wurde. Eine Neuinstallation der Anwendung könnte das Problem lösen
  • Die Datei propsys.dll fehlt

Weitere Informationen und manuelle Reparatur

Es gibt viele Möglichkeiten, den propsys.dll-Fehler zu beheben. Um optimale Ergebnisse der Fehlerbehebung zu erzielen, müssen Sie jedoch zuerst die Ursache des Fehlers ermitteln und dann die Lösung entsprechend auswählen.
  • Empfohlene Lösung für Registrierungsprobleme
Wenn Sie Ihr System täglich verwenden, können die daraus resultierenden verschwendeten/ungültigen/Junk-Einträge die Register erweitern. Dies kann zu einer Fehlfunktion der Registrierung führen, was zu einem propsys.dll-Fehler auf Ihrem Bildschirm führen kann. In diesem Fall ist es ratsam, einen Registry Cleaner zu verwenden, um das Problem zu beheben. Registry Cleaner hilft, die Junk-Einträge zu bereinigen und die beschädigten Registrierungen zu reparieren. Dazu müssen Sie zunächst eine herunterladen Reparatur-Tool für Registry Cleaner. Laden Sie die Software herunter und installieren Sie sie auf Ihrem Computer. Klicken Sie nach dem Herunterladen auf die Schaltfläche Scan starten, um sie auszuführen. Dies hilft, Systemfehler auf Ihrem Computer in Sekundenschnelle zu scannen und zu diagnostizieren. Klicken Sie nach Abschluss des Scanvorgangs auf die Schaltfläche „Fixieren“, um das Registrierungsproblem zu beheben.
  • Empfohlene Lösung für Dateischäden und Beschädigungen
Verwenden Sie die Option „Systemwiederherstellung“, um beschädigte und beschädigte Dateien wiederherzustellen. Die Funktion „Systemwiederherstellung“ hilft Ihnen dabei, eine neue Kopie zurückzubekommen und gleichzeitig den Fehler zu beheben. So verwenden und greifen Sie auf die Funktion „Systemwiederherstellung“ auf Ihrem Computer zu: Gehen Sie einfach zum Startmenü und geben Sie in das Suchfeld Wiederherstellen ein. Nach der Eingabe wird Ihnen die Option zur Systemwiederherstellung angezeigt. Wählen Sie nun „Anderen Wiederherstellungspunkt wählen“. Danach wird Ihnen eine Liste mit Wiederherstellungspunkten angezeigt. Wählen Sie einen Punkt aus, von dem Sie glauben, dass er vor dem Fehler propsys.dll aufgetreten ist. Bestätigen Sie Ihre Auswahl und starten Sie neu. Eine weitere alternative Lösung für Dateischäden besteht darin, einen Virenscan Ihres gesamten Systems durchzuführen. Der Schaden könnte mit einer Virus- oder Malware-Infektion zusammenhängen.
  • Empfohlene Lösung für Hardwarefehler
Wenn ein propsys.dll-Fehler aufgrund eines Hardwarefehlers auftritt, ist es ratsam, die Treiber für Hardwaregeräte zu aktualisieren, von denen Sie glauben, dass sie mit propsys.dll in Zusammenhang stehen. Wenn Sie beispielsweise beim Spielen eines 3D-Videospiels den Fehler propsys.dll erhalten, versuchen Sie, den Treiber für Ihre Grafikkarte zu aktualisieren.
Mehr erfahren
Finden Sie Engpässe in Ihrem PC einfach heraus
Einen benutzerdefinierten PC zu bauen ist ein tolles Gefühl, aber manchmal kann es nicht ideal sein und wir sprechen nicht über das Brechen oder den Verlust von Teilen. Was wir meinen ist, dass die Auswahl der richtigen Komponenten manchmal eine schwierige Aufgabe sein kann. Natürlich kann die Auswahl eines PC-Gehäuses seine Probleme haben, die Wahl des richtigen Netzteils kann schwierig sein, aber das Zusammenbringen aller Komponenten, insbesondere CPU und GPU, kann schwierig sein. EngpässeBuilder ohne fundiertes Wissen und Erfahrung können manchmal eine falsche CPU oder GPU auswählen und eine davon als viel leistungsfähiger auswählen als eine andere, wodurch sie ihr Potenzial nicht voll ausschöpfen können, da eine andere Komponente nicht mit der gleichen Geschwindigkeit umgehen kann. Um nicht von solchen Dingen übertrumpft zu werden, gibt es eine Website, die völlig kostenlos ist und Sie nicht einmal registrieren müssen, um sie zu nutzen. Flaschennetzrechner-Link hier Was noch besser ist: Sobald Sie Ihre Komponenten eingegeben haben, erhalten Sie Ratschläge, was Sie ändern müssen, um das System noch ein wenig zu optimieren, um noch mehr Engpässe zu vermeiden. Es ist ein sehr nützliches Werkzeug und wir empfehlen Ihnen, es zu verwenden, um Geld zu sparen, aber nicht auf eine Komponente zu werfen, die zur Hälfte verwendet wird.
Mehr erfahren
Detaillierte Anleitung zu Windows 10 Power Toys
Hallo und herzlich willkommen, heute werden wir darüber sprechen Power Toys, ein großartiges, völlig kostenloses, von Microsoft unterstütztes Open-Source-Windows-Projekt, das darauf abzielt, Windows selbst mit leistungsstarken Funktionen auszustatten, die nicht nativ darin zu finden sind. Wir werden Power Toys hier vollständig erkunden und jedes Modul und seine Funktionen erklären. Das erste ist natürlich zu Power-Spielzeug herunterladen sich. Sie können sie finden . Nachdem Sie sie heruntergeladen haben, Doppelklick auf die heruntergeladene Datei und installieren. Starten Sie Power Toys, Sie finden sie an der unten in der TaskleisteBeachten Sie, dass Power Toys aktiv sein müssen, um ihre Funktionen nutzen zu können. Power ToysBeim Öffnen werden Sie mit begrüßt Allgemeine Einstellungen Fenster. Dies sind Einstellungen für Power Toys selbst. Hier können Sie nach Updates suchen, das Aussehen von Power Toys ändern, es beim Systemstart ausführen und als Administrator ausführen. Richten Sie sie so ein, dass sie Ihren Anforderungen am besten entsprechen.

Farbauswahl

Als nächstes bewegen wir uns nach unten Farbwähler. Power Toys Colorpicker Hex-EditorMit dem Farbwähler können Sie, wie der Name schon sagt, Farben auswählen, er nimmt Farben aus laufenden Anwendungen und Fenstern auf, schnappt ihre Werte und legt sie in der Zwischenablage ab. Eine nützliche Anwendung, wenn Sie als Grafikdesigner arbeiten, ein cooles Word-Dokument erstellen oder einfach nur den Unterschied zwischen Farben vergleichen möchten. Nachdem der Farbwähler aktiviert wurde, bewegen Sie Ihren Mauszeiger über die Farbe, die Sie kopieren möchten, und klicken Sie mit der linken Maustaste, um eine Farbe auszuwählen. Wenn Sie den Bereich um Ihren Mauszeiger detaillierter sehen möchten, scrollen Sie nach oben, um hineinzuzoomen. Die kopierte Farbe wird in Ihrer Zwischenablage in dem Format gespeichert, das in den Einstellungen konfiguriert ist (standardmäßig HEX). Mit dem Editor können Sie den Verlauf ausgewählter Farben (bis zu 20) anzeigen und ihre Darstellung in einem beliebigen vordefinierten Zeichenfolgenformat kopieren. Sie können konfigurieren, welche Farbformate im Editor sichtbar sind, zusammen mit der Reihenfolge, in der sie angezeigt werden. Diese Konfiguration finden Sie in den PowerToys-Einstellungen. Mit dem Editor können Sie auch jede ausgewählte Farbe feinabstimmen oder eine neue ähnliche Farbe erhalten. Der Editor zeigt verschiedene Schattierungen der aktuell ausgewählten Farbe an - 2 hellere und 2 dunklere. Durch Klicken auf einen dieser alternativen Farbtöne wird die Auswahl zum Verlauf der ausgewählten Farben hinzugefügt (erscheint oben in der Farbverlaufsliste). Farbe in der Mitte stellt Ihre aktuell ausgewählte Farbe aus der Farbhistorie dar. Wenn Sie darauf klicken, erscheint die Konfigurationssteuerung für die Feinabstimmung, mit der Sie die HUE- oder RGB-Werte der aktuellen Farbe ändern können. Durch Drücken von OK wird die neu konfigurierte Farbe zum Verlauf der Farben hinzugefügt.

Ausgefallene Zonen

Wir haben uns nach unten bewegt ausgefallene Zonen. Power Toys ausgefallene ZonenFancyZones ist ein Fenstermanager-Dienstprogramm zum Anordnen und Einrasten von Fenstern in effiziente Layouts, um die Geschwindigkeit Ihres Workflows zu verbessern und Layouts schnell wiederherzustellen. Mit FancyZones kann der Benutzer eine Reihe von Fensterpositionen für einen Desktop definieren, die Drag-Ziele für Fenster sind. Wenn der Benutzer ein Fenster in eine Zone zieht, wird die Größe des Fensters geändert und neu positioniert, um diese Zone zu füllen. Beim ersten Start zeigt der Zoneneditor eine Liste von Layouts an, die an die Anzahl der Fenster auf dem Monitor angepasst werden können. Wenn Sie ein Layout auswählen, wird eine Vorschau dieses Layouts auf dem Monitor angezeigt. Das ausgewählte Layout wird automatisch angewendet.

Datei-Explorer

Nächstes Dateimanager. Power Toys Einstellungsdatei-ExplorerNur 3 Optionen hier, aber vielleicht sind einige für Sie wichtig. Mit dieser Erweiterung können Sie die SVG-Dateivorschau im Datei-Explorer aktivieren, die Markdown-Vorschau aktivieren und SVG-Miniaturansichten aktivieren. Schalten Sie jeden ein, den Sie möglicherweise benötigen.

Bildgröße ändern

Als nächstes haben wir Bildgröße ändern. Power Toys Bildgröße ändernImage Resizer ist eine Windows-Shell-Erweiterung für die Größenänderung von Massenbildern. Klicken Sie nach der Installation von PowerToys mit der rechten Maustaste auf eine oder mehrere ausgewählte Bilddateien im Datei-Explorer und wählen Sie dann Ändern Sie die Größe von Bildern aus dem Menü. Sie können Ihre eigenen Größen angeben, wenn Sie möchten, die Größe beim Ziehen von Dateien ändern, Dateien überschreiben oder neue Kopien neuer Größen erstellen und viele weitere Optionen. Ein sehr nützliches Tool, das sicher viele Benutzer verwenden können, da dadurch keine Bilder oder andere Bildanwendungen für allgemeine Größenänderungsaufgaben erforderlich sind.

Tastatur-Manager

The Tastaturmanager ist die nächste Registerkarte in Power Toys. Tastenkombinationen für Power ToysMit dem PowerToys Keyboard Manager können Sie Tasten auf Ihrer Tastatur neu definieren. Zum Beispiel können Sie den Brief austauschen A für den Brief D auf Ihrer Tastatur. Wenn Sie die auswählen A Schlüssel, a D wird angezeigt. Sie können auch Tastenkombinationen austauschen. Zum Beispiel die Tastenkombination, Ctrl+C, kopiert den Text in Microsoft Word. Mit dem Dienstprogramm PowerToys Keyboard Manager können Sie diese Verknüpfung gegen austauschen ⊞ Gewinnen+C). Jetzt, ⊞ Gewinnen+C) kopiert Text. Wenn Sie in PowerToys Keyboard Manager keine Zielanwendung angeben, wird der Verknüpfungsaustausch global unter Windows angewendet. PowerToys Keyboard Manager muss aktiviert sein (wobei PowerToys im Hintergrund ausgeführt wird), damit neu zugeordnete Tasten und Verknüpfungen angewendet werden können. Wenn PowerToys nicht ausgeführt wird, wird die Neuzuordnung von Schlüsseln nicht mehr angewendet.

Machtumbenennung

Nex wir haben eine sehr coole und kraftvolle Machtumbenennung Power Toys Power UmbenennungPowerRename ist ein Massenumbenennungstool, mit dem Sie:
  • Ändern Sie die Dateinamen einer großen Anzahl von Dateien (ohne alle Dateien mit dem gleichen Namen umzubenennen).
  • Führen Sie eine Suche und Ersetzung für einen bestimmten Abschnitt von Dateinamen durch.
  • Führen Sie eine Umbenennung regulärer Ausdrücke für mehrere Dateien durch.
  • Überprüfen Sie die erwarteten Umbenennungsergebnisse in einem Vorschaufenster, bevor Sie eine Massenumbenennung abschließen.
  • Machen Sie einen Umbenennungsvorgang rückgängig, nachdem er abgeschlossen ist.

Run-Dienstprogramm

Power Toys Run-Dienstprogramm folgt als nächstes. Power Toys laufen WarnungPowerToys Run ist ein Schnellstarter für Power-User, der einige zusätzliche Funktionen enthält, ohne die Leistung zu beeinträchtigen. Zu den PowerToys Run-Funktionen gehören:
  • Suchen Sie nach Anwendungen, Ordnern oder Dateien
  • Suche nach laufenden Prozessen (früher bekannt als WindowWalker)
  • Klickbare Schaltflächen mit Tastaturkürzeln (z Als Administrator öffnen or Übergeordneten Ordner öffnen)
  • Rufen Sie das Shell Plugin mit auf > (zum Beispiel, > Shell:startup öffnet den Windows-Startordner)
  • Führen Sie eine einfache Berechnung mit dem Taschenrechner durch

Verknüpfungsanleitung

Zu guter Letzt haben wir eine Verknüpfungsanleitung. Power Toys Kurzanleitung großIn diesem Handbuch werden PowerToys verwendet, um allgemeine Tastenkombinationen anzuzeigen, die die Windows-Taste ⊞ verwenden. Tastenkombinationen für Windows-Tasten können verwendet werden, während die Anleitung angezeigt wird, und das Ergebnis dieser Tastenkombinationen (aktives Fenster verschoben, Verhalten von Pfeiltastenkombinationen geändert usw.) wird in der Anleitung angezeigt. Wenn Sie die Windows-Taste ⊞ loslassen, verschwindet das Overlay. Durch Antippen der Windows-Taste ⊞ wird das Windows-Startmenü angezeigt. Hey, du hast es bis zum Ende geschafft, danke fürs Lesen und ich hoffe, wir sehen uns bald.
Mehr erfahren
Fix Gerät erfordert weitere Installation Fehler
Wenn Sie versuchen, ein externes Gerät an Ihren Computer anzuschließen, aber plötzlich ein Fehler auftritt, der besagt: „Das Gerät erfordert eine weitere Installation“, dann sind Sie hier richtig, denn dieser Beitrag zeigt Ihnen, wie Sie das Problem genau beheben können Error. In den meisten Fällen installieren USB-Sticks, Kopfhörer, Lautsprecher und andere externe Geräte Treiber automatisch, sobald Sie sie an Ihren Computer anschließen, was bedeutet, dass die Treiber heruntergeladen und im System installiert werden, sobald das externe Gerät angeschlossen wird. Wenn der Treiber beschädigt oder veraltet ist, tritt möglicherweise ein Fehler wie der auf
„Gerät erfordert weitere Installation“
Abgesehen von beschädigten oder veralteten Treibern kann der Fehler auch durch ausstehende Updates, eine falsche Version des Intel PROSet Wireless-Treibers oder das Überprüfen des falschen Ereignisses verursacht werden. Was auch immer die Ursache ist, in diesem Beitrag finden Sie einige mögliche Fehlerbehebungen, die Ihnen bei der Lösung des Problems helfen können. Bevor Sie das Problem beheben, stellen Sie jedoch sicher, dass Ihr Windows 10-Computer auf die neueste Version aktualisiert ist, und vergessen Sie nicht, zu überprüfen, ob Sie das richtige Ereignis in der Ereignisanzeige überprüfen. Sobald Sie diese Dinge abgedeckt haben, fahren Sie mit den folgenden Anweisungen fort.

Option 1 – Versuchen Sie, die Gerätetreiber auf die neueste Version zu aktualisieren

Eine der wahrscheinlichsten Ursachen für den Fehler „Gerät erfordert weitere Installation“ sind entweder veraltete oder beschädigte Treiber auf Ihrem Computer. Diese Art von Problem tritt häufiger bei mehreren Geräten wie Scannern und Druckern auf, für die die Treiber mitgeliefert werden.
  • Starten Sie zuerst Ihren Computer im abgesicherten Modus.
  • Tippen Sie danach auf die Tasten Win + R, um Ausführen zu starten.
  • Eingeben devmgmt.msc in das Feld und tippen Sie auf die Eingabetaste oder klicken Sie auf OK, um den Geräte-Manager zu öffnen.
  • Danach wird eine Liste der Gerätetreiber angezeigt. Suchen Sie von dort aus nach veralteten Gerätetreibern und klicken Sie auf jeden von ihnen.
  • Klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste auf jeden Eintrag der Gerätetreiber und wählen Sie die Option „Gerät deinstallieren“ aus dem Menü.
  • Starten Sie jetzt Ihren Computer neu.
  • Wechseln Sie nach dem Neustart Ihres Computers zur App Einstellungen und suchen Sie im Abschnitt Windows Update nach Updates.
Hinweis: Sie entscheiden sich auch dafür, die neuesten Versionen der Gerätetreiber direkt von der Website des Herstellers herunterzuladen. Nachdem Sie sie heruntergeladen haben, können Sie sie sofort auf Ihrem Computer installieren und dann erneut versuchen, das externe Gerät anzuschließen. Andererseits können Sie auch versuchen, die Gerätetreiber neu zu installieren.

Option 2 – Versuchen Sie, die neueste Version des Intel PROSet Wireless-Treibers zu installieren

Viele Benutzer, bei denen das Problem auftritt, berichteten, dass ihr Wireless-Treiber auch nicht richtig funktionierte und es wurde dann festgestellt, dass dies durch den veralteten Intel PROSet Wireless-Treiber verursacht wurde. Um das Problem zu beheben, müssen Sie daher die neueste Version dieses Treibers von der Website intel.com installieren und auf Ihrem Computer installieren. Stellen Sie beim Herunterladen des Treibers sicher, dass auf Ihrem Computer ein Intel-System ausgeführt wird, und laden Sie dann den richtigen Treiber herunter, je nachdem, ob Ihr Computer ein 64-Bit-System oder ein 32-Bit-System ist.
Mehr erfahren
Fortsetzen eines unterbrochenen Downloads in Chrome
Wo alle dort waren, laden wir etwas herunter und aus irgendeinem Grund wird Chrome geschlossen, das Internet wird unterbrochen usw. Und unser Download wird unterbrochen und ist für immer weg, und wir müssen von vorne beginnen. Sie werden erfreut sein zu hören, dass Chrome einen Download-Manager hat, der jeden von Ihnen durchgeführten Download verfolgt, und Sie können diesen Manager verwenden, um unterbrochene Downloads fortzusetzen. Bitte beachten Sie, dass einige Websites über bestimmte Skripte verfügen, die Sie daran hindern, unterbrochene Downloads fortzusetzen. In diesem Fall funktioniert die Verwendung des Download-Managers von Chrome nicht und Sie müssen den Download erneut starten. All dies gesagt, wenn Ihr Download unterbrochen wurde und verschwunden ist, pinnen Sie die Chrome-Presse CTRL + J um den Download-Manager zu öffnen, finden Sie Ihren unterbrochenen Download und drücken Sie die Schaltfläche „Fortsetzen“. Das war's, Sie haben Ihren Download erfolgreich fortgesetzt.
Mehr erfahren
Fix Operating System Loader hat keine Signatur
Das Hochfahren Ihres Windows 10-Computers verläuft nicht immer reibungslos, da dies ein komplexer Vorgang ist und Sie möglicherweise auf einige Probleme stoßen. Es gibt verschiedene Dateien, die geladen und ausgeführt werden, während das Betriebssystem Windows 10 geladen wird. Möglicherweise stoßen Sie auf eine Seite, die die folgende Fehlermeldung anzeigt:
„Der Betriebssystem-Loader hat keine Signatur. Inkompatibel mit SecureBoot. Alle bootfähigen Geräte haben die Überprüfung des sicheren Starts nicht bestanden. “
Es gibt zwei Hauptursachen für diesen Fehler: Möglicherweise verwendet Ihr Computer eine fehlerhafte nicht authentifizierte Boot-Image-Datei oder das Windows-Betriebssystem ist im BIOS-Modus installiert. Um diesen Fehler zu beheben, können Sie versuchen, einen Kaltstart durchzuführen oder das BIOS zurückzusetzen oder Ihren Windows 10-Computer zurückzusetzen.

Option 1 - Versuchen Sie einen Kaltstart durchzuführen

Um einen Kaltstart durchzuführen, müssen Sie lediglich den Netzschalter Ihrer CPU gedrückt halten, bis er ausgeht. Starten Sie Ihren Computer nach dem Ausschalten normal und prüfen Sie, ob das Problem jetzt behoben ist.

Option 2 – Versuchen Sie, das BIOS zurückzusetzen

Wenn ein Kaltstart das Problem nicht behoben hat, können Sie stattdessen versuchen, das BIOS zurückzusetzen.
  • Starten Sie Ihren Computer und tippen Sie während des Startvorgangs auf die Taste F10, um das BIOS aufzurufen. Wenn es nicht funktioniert, können Sie versuchen, die Taste F1 oder F2 sowie die Taste Entf zu tippen.
  • Wenn Sie bereits im BIOS sind, tippen Sie auf die Taste F9, um die Aufforderung zur Wiederherstellung der Standardkonfiguration von RestoreLoad für das BIOS zu erhalten.
  • Klicken Sie anschließend auf Ja und befolgen Sie dann die nächsten Anweisungen auf dem Bildschirm, die erscheinen, um das BIOS auf die Standardeinstellungen zurückzusetzen.
  • Wenn Sie die Standardeinstellungen des BIOS wiederhergestellt haben, starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob er jetzt ordnungsgemäß gestartet wird.

Option 3 – Versuchen Sie, die Bootreihenfolge zu ändern

Sie können auch versuchen, die Startsequenz zu ändern, um den Fehler zu beheben. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Startsequenz zu ändern:
  • Öffnen Sie die Windows-Einstellungen, gehen Sie zu Update & Sicherheit> Erweiterter Start der Wiederherstellung und klicken Sie dann auf Jetzt neu starten.
  • Nach dem Neustart Ihres Computers sollten die erweiterten Optionen angezeigt werden.
  • Wählen Sie als Nächstes Fehlerbehebung> Erweiterte Optionen. Dies bietet weitere Optionen. Wählen Sie von dort aus die UEFI-Firmware-Einstellungen aus, damit Sie Ihren Computer neu starten können.
  • Nach dem Neustart gelangen Sie zu den Firmware-Einstellungen und wechseln von dort auf die Registerkarte Boot, wo Sie die "Boot-Priorität" sehen, die die Liste der angeschlossenen Festplatte, CD/DVD, ROM und USB-Laufwerk enthält .
  • Verwenden Sie die Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur, um die Startreihenfolge zu ändern.
  • Sobald Sie fertig sind, speichern und beenden Sie.

Option 4 – Setzen Sie Ihren Computer zurück

  • Tippen Sie auf die Win-Taste oder klicken Sie auf die Schaltfläche Start in der Taskleiste.
  • Klicken Sie dann unten rechts auf dem Bildschirm auf die Schaltfläche Ein / Aus.
  • Halten Sie anschließend die Umschalttaste auf Ihrer Tastatur gedrückt und klicken Sie dann auf Neu starten. Dadurch wird Ihr PC in den erweiterten Startoptionen neu gestartet.
Hinweis: Sobald Sie Zugriff auf die erweiterten Startoptionen haben, müssen Sie zu der Einstellung gehen, mit der Sie Ihren Windows 10-PC zurücksetzen können. Alles, was Sie tun müssen, ist Problembehandlung > Diesen PC zurücksetzen auszuwählen, um den folgenden Bildschirm zu erreichen
  • Wählen Sie anschließend entweder die Option "Meine Dateien behalten" und fahren Sie dann mit den nächsten Anweisungen auf dem Bildschirm fort, um Ihren Windows 10-Computer zurückzusetzen, ohne Ihre Dateien zu verlieren.
Mehr erfahren
Fix Microsoft Word funktioniert nicht mehr in Windows
Microsoft Office hat sich als eine der am häufigsten verwendeten und besten Suiten für den geschäftlichen Einsatz und MS Word als das am weitesten verbreitete Textverarbeitungsprogramm etabliert. Aber wie auch die besten nicht gegen einige kleine Fehler und unerwartete Verhaltensweisen immun sind, so ist Word nicht. Word funktioniert nicht mehr, ist wahrscheinlich einem breiten Publikum seiner Benutzer bekannt. Ich denke, ich kann mit Sicherheit sagen, dass jeder Word-Benutzer diesen Fehler mindestens einmal erlebt hat. Zum Glück ist der Fehler kein Grund zur Sorge, da es sich um ein leicht zu behebendes Problem handelt.

Automatisierte Lösung ausprobieren

RESTORO ist eine vollständig automatisierte Lösung mit einem Klick, die alle PC-Probleme beheben kann. Sie können sie kostenlos herunterladen. Anweisungen finden Sie am Ende dieses Artikels. Wenn Sie es jedoch vorziehen, die Dinge manuell zu tun, lesen Sie weiter und befolgen Sie die folgenden Anweisungen.

Manuelle Korrekturen:

  1. MS Word aktualisieren

    Stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Version von Word ausführen, um alle Fehler zu beseitigen und eine reibungslose Ausführung zu gewährleisten. Gehe zu Datei > Konto > Produktinformationen > Update-Optionen und klicken auf Aktualisierung aktivieren und dann auswählen Jetzt Aktualisieren.
  2. Überprüfen Sie die Datei

    Beschädigte Dateien können diesen Absturz und diesen Fehler verursachen. Versuchen Sie, eine andere Textdatei in Word zu öffnen, um die Dateibeschädigung zu beseitigen.
  3. Führen Sie Word im abgesicherten Modus aus und deaktivieren Sie Add-Ins

    Wussten Sie, dass MS Word einen abgesicherten Modus wie Windows hat? In diesem abgesicherten Modus startet Word nur die Anwendung, ohne dass Add-Ins installiert sind, und in dieser Umgebung können Sie ein Add-In nach dem anderen starten, um zu sehen, welches das Problem verursacht. Drücken Sie ⊞ FENSTER + R um den Ausführungsdialog zu öffnen Geben Sie im Ausführungsdialogfeld ein Winword / sicher gefolgt von ENTER So führen Sie Word im abgesicherten Modus aus Wenn MS Word im abgesicherten Modus einwandfrei funktioniert, deaktivieren Sie alle COM-Add-Ins (während Sie sich im abgesicherten Modus befinden) und starten Sie Word neu. Aktivieren Sie die Add-Ins nacheinander erneut, um das problematische Add-In zu identifizieren. Klicke auf Reichen Sie das und dann Optionen Klicke auf Add-Ins aus der Optionsliste Wählen Sie COM-Add-Ins Klicken Sie im Dropdown-Menü auf Go Deaktivieren Sie alle Add-Ins und klicken Sie auf OK Schließen Sie zur Bestätigung das Dialogfeld und MS Word. Versuchen Sie nun, MS Word normal auszuführen, und sehen Sie, ob es funktioniert. Wiederholen Sie die Schritte, um die Add-Ins nacheinander zu aktivieren, und prüfen Sie, welches Add-In diesen Fehler verursacht
  4. Word-Installation reparieren

    Presse ⊞ FENSTER + R um den Ausführungsdialog zu öffnen Geben Sie im Ausführungsdialogfeld ein Schalttafel und drücken Sie ENTER Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Programme und Funktionen Suchen Sie und klicken Sie auf Microsoft Office um es auszuwählen Klicken Sie nach der Auswahl auf Übernehmen befindet sich oben in der Anwendungsliste Sobald Office Windows geladen ist, klicken Sie auf Reparatur Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist
  5. MS Office neu installieren

    Wenn alle vorherigen Lösungen fehlgeschlagen sind, besteht der nächste Schritt darin, MS Office vollständig zu deinstallieren und erneut zu installieren, sobald das alte vollständig aus dem System entfernt wurde. Gehen Sie wie im vorherigen Schritt beschrieben in die Systemsteuerung und wählen Sie Office statt Change, klicken Sie diesmal auf Deinstallieren und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm Installieren Sie nach Abschluss der Deinstallation eine neue Kopie von MS Office.
Mehr erfahren
0x3D55: Informationen zur Familien-App sind beschädigt
Was ist 0x3D55? Wie Sie wissen, ist Windows 10 mit verschiedenen universellen Windows-Plattform- oder UWP-Apps wie Microsoft News, Weather, Calculator, Windows Mail und vielen anderen Anwendungen geladen, die auf der modernen UWP-Plattform von Microsoft basieren, die in Windows 10 eingeführt wurde. Jede dieser Apps verfügt über einen gemeinsamen Code im Kernel, damit sie auf jedem Gerät ausgeführt werden können, auf dem das Betriebssystem Windows 10 ausgeführt wird, darunter Laptops, PCs, 2-in-1-Geräte, Mobiltelefone und Mixed-Reality-Headsets , und viele mehr. Es gibt jedoch Zeiten, in denen die Laufzeitinformationen für diese Apps beschädigt werden, was dazu führt, dass sie nicht wie erwartet funktionieren und Fehler wie den Fehler 0x3D55 auslösen. Diese Art von Fehler kann festgestellt werden, wenn die UWP-App nicht funktioniert, und Sie können auch eine Fehlermeldung im Ereignisprotokoll finden, die lautet: „0x3D55: Paketfamilie Laufzeitinformationen sind beschädigt“. Wenn Sie also auf diesen Fehler stoßen, lesen Sie weiter, denn dieser Beitrag führt Sie durch die Behebung. Es gibt drei Vorschläge, die Sie überprüfen müssen, um diesen Fehler zu beheben – erstens können Sie versuchen, den Microsoft Store-Cache zurückzusetzen, zweitens können Sie versuchen, die problematische App erneut zu registrieren oder neu zu installieren, und schließlich die Problembehandlung für Windows Store-Apps ausführen.

Option 1 – Versuchen Sie, den Microsoft Store-Cache zurückzusetzen

Genau wie Browser wird auch Microsoft Store beim Anzeigen von Apps und Spielen zwischengespeichert, sodass der Cache höchstwahrscheinlich nicht mehr gültig ist und entfernt werden muss. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Startschaltfläche und klicken Sie auf Eingabeaufforderung (Administrator).
  • Geben Sie als Nächstes den Befehl „wsreset.exe”Und tippen Sie auf Enter. Sobald Sie dies tun, löscht der Befehl den Cache für die Windows Store-App.
  • Starten Sie nun Ihren PC neu und versuchen Sie anschließend, den Microsoft Store erneut zu öffnen, und versuchen Sie dann, Ihre App zu installieren oder Ihren Computer erneut zu aktualisieren.

Option 2 – Führen Sie die Problembehandlung für Microsoft Store-Apps aus

Der Microsoft Store Apps Troubleshooter hilft Ihnen bei der Behebung des Fehlers 0x3D55. Dies ist ein großartiges integriertes Tool von Microsoft, das Benutzern hilft, Probleme bei der App-Installation zu beheben. Es ist also einen Versuch wert, das Problem zu lösen. Dieses integrierte Tool hilft Ihnen auch, den Windows 10 Store zu reparieren, wenn er nicht funktioniert. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Problembehandlung für den Windows Store zu verwenden.
  1. Tippen Sie erneut auf die Tasten Win + I, um das Fenster Windows-Einstellungen zu öffnen.
  2. Gehen Sie zu Update & Sicherheit und dann zu Fehlerbehebung.
  3. Scrollen Sie auf der rechten Seite nach unten, um die Windows Store-Apps zu finden, und klicken Sie dann auf die Option Problembehandlung ausführen und prüfen Sie, ob das Problem dadurch behoben wird.

Option 3 – Versuchen Sie, die UWP-App über PowerShell erneut zu registrieren

  • Geben Sie zuerst "Eingabeaufforderung" in die Suche starten ein und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Eingabeaufforderung und wählen Sie dann die Option "Als Administrator ausführen".
  • Navigieren Sie als Nächstes zu diesem Speicherort im Befehlszeilendienstprogramm: C:/Users/ /AppData/Local/Pakete
  • Führen Sie danach den Befehl „DIR“ aus, um die Liste aller Verzeichnisse am angegebenen Speicherort anzuzeigen.
  • Sobald die Liste angezeigt wird, suchen Sie nach der ID der problematischen App und notieren Sie sie.
  • Tippen Sie nun auf die Tastenkombination Win + X oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start und klicken Sie auf die Option Windows PowerShell (Admin).
  • Wenn eine Benutzerkontensteuerung oder eine UAC-Eingabeaufforderung angezeigt wird, klicken Sie einfach auf Ja, um fortzufahren und das Windows PowerShell-Fenster zu öffnen.
  • Geben Sie als Nächstes den folgenden Befehl ein oder kopieren Sie ihn, um die Microsoft Store-App erneut zu registrieren, und tippen Sie auf die Eingabetaste:
PowerShell -ExecutionPolicy Unrestricted -Command "& {$manifest = (Get-AppxPackage Microsoft. ).InstallLocation + 'AppxManifest.xml' ; Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register $manifest}"
  • Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist, und starten Sie dann Ihren Computer neu.
Mehr erfahren
PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA 0x00000050 beheben
Wenn Sie plötzlich auf den Bluescreen-Fehler PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA stoßen, bedeutet dies, dass Ihr Computer stark ausgelastet ist. Und wenn Sie genau hinsehen, werden Sie sehen, dass es einen Fehlerprüfwert von 0x00000050 hat. Diese Art von Bluescreen-Fehler weist auch darauf hin, dass auf ungültigen Systemspeicher verwiesen wurde. Es könnte sein, dass die Speicheradresse falsch ist oder dass sie auf freigegebenen Speicher zeigt. Der Bluescreen-Fehler PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA tritt auf, wenn die angeforderten Daten nicht im Speicher gefunden werden. Als Ergebnis erzeugt das System einen Fehler, der normalerweise anzeigt, dass das System nach Daten in der Auslagerungsdatei sucht. In diesem Fall werden die fehlenden Daten jedoch als in einem Speicherbereich lokalisiert identifiziert, der nicht auf die Platte ausgelagert werden kann. Dieser Stop-Fehler kann durch einen fehlerhaften Systemdienst, ein Antivirenprogramm, ein beschädigtes NTFS-Volume oder fehlerhafte Hardware verursacht werden. Wenn Sie also kürzlich Hardware hinzugefügt haben, können Sie versuchen, sie zu entfernen und dann überprüfen. Wenn das Problem weiterhin besteht, lesen Sie die folgenden Vorschläge, um das Problem zu beheben.

Option 1 – Führen Sie den Speichertest durch, um Ihren Speicher zu testen

  • Tippen Sie auf die Win + R-Tasten, um Ausführen zu öffnen und einzugeben exe und drücken Sie die Eingabetaste, um das Windows-Speicherdiagnose-Tool zu öffnen.
  • Danach gibt es zwei Optionen wie:
    • Jetzt neu starten und auf Probleme prüfen (empfohlen)
    • Überprüfen Sie beim nächsten Start meines Computers auf Probleme
  • Wählen Sie die von Ihnen bevorzugte Option und überprüfen Sie anschließend, ob der Bluescreen-Fehler jetzt behoben ist.

Option 2 – Führen Sie einen Systemdatei-Checker-Scan durch

Sie können auch versuchen, einen System File Checker oder einen SFC-Scan auszuführen, um Ihren Computer nach beschädigten Dateien zu durchsuchen, die möglicherweise die Ursache für den Blue Screen-Fehler PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA sind. Sobald beschädigte Systemdateien gefunden wurden, werden diese automatisch behoben. Um den System File Checker auszuführen, müssen Sie Folgendes tun:
  • Tippen Sie auf Win + R, um Ausführen zu starten.
  • Eingeben cmd in das Feld und tippen Sie auf Enter.
  • Geben Sie nach dem Öffnen der Eingabeaufforderung ein sfc / scannow
Der Befehl startet einen System-Scan, der einige Zeit in Anspruch nimmt, bevor er abgeschlossen ist. Sobald dies erledigt ist, können Sie die folgenden Ergebnisse erhalten:
  1. Windows Resource Protection hat keine Integritätsverletzungen festgestellt.
  2. Der Windows-Ressourcenschutz hat beschädigte Dateien gefunden und erfolgreich repariert.
  3. Der Windows-Ressourcenschutz hat beschädigte Dateien gefunden, konnte jedoch einige davon nicht reparieren.
  • Starten Sie Ihren Computer neu, nachdem der Scan abgeschlossen ist.

Option 3 – Automatische Größenverwaltung für Auslagerungsdateien deaktivieren

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Dieser PC auf Ihrem Desktop.
  • Klicken Sie anschließend auf Eigenschaften und dann auf Erweiterte Systemeinstellungen.
  • Gehen Sie zur Registerkarte Erweitert und klicken Sie dann im Abschnitt Leistung auf die Schaltfläche Einstellungen.
  • Danach erscheint ein neues Minifenster und von dort gehen Sie zur Registerkarte Erweitert.
  • Klicken Sie dann im Abschnitt Virtueller Speicher auf die Schaltfläche Ändern. Sobald Sie dies tun, wird ein weiteres Mini-Fenster angezeigt.
  • Deaktivieren Sie nun die Option "Größe der Auslagerungsdatei für alle Laufwerke automatisch verwalten".
  • Danach müssen Sie die Größe der Auslagerungsdatei erhöhen, indem Sie den standardmäßig zugewiesenen Speicher im Textfeld verdoppeln. Zum Beispiel beträgt die angegebene Paging-Größe mindestens 16 MB und Sie müssen sie auf 32 MB ändern. Und da der empfohlene Wert 1907 MB beträgt, können Sie die maximale Größe auf etwa 4000 MB einstellen. Dadurch wird mehr Platz für das Paging in einzelne Treiber zugewiesen.
  • Klicken Sie nun auf OK, schließen Sie alle geöffneten Fenster und starten Sie Ihren PC neu.

Option 4 – Aktualisieren Sie die Gerätetreiber

Das Aktualisieren der Gerätetreiber kann Ihnen auch dabei helfen, den Bluescreen-Fehler PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA zu beheben. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus.
  • Tippen Sie auf die Win + R-Tasten, um Run auszuführen.
  • Eingeben devmgmt.msc in das Feld und tippen Sie auf die Eingabetaste oder klicken Sie auf OK, um den Geräte-Manager zu öffnen.
  • Danach wird eine Liste der Gerätetreiber angezeigt. Wenn Sie ein rotes oder gelbes Schild sehen, das auf dem Treiber angezeigt wird, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Treiber und wählen Sie "Treibersoftware aktualisieren".
  • Wählen Sie die Option „Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen“ und befolgen Sie die Anweisungen, um den Vorgang abzuschließen.
  • Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob der Blue Screen-Fehler jetzt behoben ist oder nicht.

Option 5 – Führen Sie eine Systemwiederherstellung durch

Das Durchführen einer Systemwiederherstellung kann Ihnen bei der Behebung des Fehlers PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA helfen. Sie können diese Option entweder durch Booten im abgesicherten Modus oder in der Systemwiederherstellung ausführen. Wenn Sie sich bereits in den erweiterten Startoptionen befinden, wählen Sie einfach direkt Systemwiederherstellung aus und fahren Sie mit den nächsten Schritten fort. Wenn Sie Ihren PC gerade im abgesicherten Modus gestartet haben, führen Sie die folgenden Schritte aus.
  • Tippen Sie auf die Win + R-Tasten, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen.
  • Geben Sie danach "sysdm.cpl" in das Feld ein und tippen Sie auf die Eingabetaste.
  • Wechseln Sie als Nächstes zur Registerkarte Systemschutz und klicken Sie auf die Schaltfläche Systemwiederherstellung. Dies öffnet ein neues Fenster, in dem Sie Ihren bevorzugten Systemwiederherstellungspunkt auswählen müssen.
  • Befolgen Sie anschließend die Anweisungen auf dem Bildschirm, um den Vorgang abzuschließen. Starten Sie dann Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist oder nicht.

Option 6 – Versuchen Sie, Ihre Antivirenprogramme zu deaktivieren

Es gibt Fälle, in denen Antivirenprogramme Stop-Fehler wie PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA auslösen. Daher können Sie versuchen, Ihre Antivirenprogramme wie Windows Defender oder andere Programme von Drittanbietern zu deaktivieren, wenn Sie eines verwenden.

Option 7 – Verwenden Sie die Bluescreen-Fehlerbehebung

Die Bluescreen-Problembehandlung ist ein integriertes Tool in Windows 10, das Benutzern bei der Behebung von BSOD-Fehlern wie dem PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA-Fehler hilft. Sie finden es auf der Seite Fehlerbehebung für Einstellungen. Um es zu verwenden, befolgen Sie diese Schritte:
  • Tippen Sie auf die Win + I-Tasten, um das Einstellungsfenster zu öffnen.
  • Gehen Sie dann zu Update & Sicherheit> Fehlerbehebung.
  • Suchen Sie von dort aus auf der rechten Seite nach der Option "Blue Screen" und klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Fehlerbehebung ausführen", um die Blue Screen-Fehlerbehebung auszuführen. Befolgen Sie dann die nächsten Optionen auf dem Bildschirm. Beachten Sie, dass Sie Ihren PC möglicherweise im abgesicherten Modus starten müssen.

Option 8 – Speichercaching im BIOS deaktivieren in

Sie können auch das Speicher-Caching im BIOS deaktivieren, um den Fehler PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA zu beheben.
  • Öffnen Sie den BIOS-Setup-Bildschirm.
  • Gehen Sie als Nächstes zu Erweitert> Cache-Speicher und deaktivieren Sie ihn.
  • Tippen Sie auf die Taste F10, um die vorgenommenen Änderungen zu speichern und Ihren Computer neu zu starten.
Mehr erfahren
Behebt NTOSKRNL.exe hohe CPU-, Speicher- und Festplattenauslastung
Dieser Beitrag führt Sie durch die Behebung von Problemen mit hoher CPU-, Speicher- und Festplattenauslastung, die durch NTOSKRNL.exe verursacht werden. NTOSKRNL steht für „NT Operating System Kernel“. Diese Datei ist ein Kernel-Image, das für viele systembasierte Prozesse wie Hardwarevirtualisierung, Prozesse und Speicher verantwortlich ist. Abgesehen davon ist es auch derjenige, der die alten Speicherseiten komprimiert, was die Gesamtmenge des verwendeten Speichers reduziert. Wenn Sie feststellen, dass Ihr Computer langsam läuft und Sie feststellen, dass die Datei NTOSKRNL.exe Ihre Ressourcen wie Festplattennutzung, CPU-Auslastung sowie Speichernutzung in Beschlag nimmt, dann lesen Sie weiter, da dieser Beitrag Sie bei der Behebung des durch verursachten Problems anleitet NTOSKRNL.exe. Nutzen Sie die unten angegebenen Optionen, um die durch NTOSKRNL.exe verursachten Probleme zu beheben. 1] Scannen Sie Ihren Computer auf potenzielle Malware Es besteht eine gute Chance, dass Ihr Computer mit Malware infiziert ist. Und diese Malware ist möglicherweise mit der Datei NTOSKRNL.exe verbunden und verbraucht daher viele Systemressourcen. Ich würde Ihnen also wirklich empfehlen, sicherzustellen, dass Ihr Antivirus auf dem neuesten Stand ist, und dann Ihren Computer damit zu scannen, insbesondere den Ordner C:/Windows/System32, da sich dies der Ort ist, an dem sich die Datei NTOSKRNL.exe befindet.

Option 1 – Versetzen Sie Ihren Computer in einen sauberen Startzustand

Das erste, was Sie tun müssen, ist, Ihren Computer in einen sauberen Startzustand zu versetzen, da dies Ihnen helfen kann, inkompatible Programme zu finden, die das Problem verursachen.
  • Melden Sie sich als Administrator bei Ihrem PC an.
  • Eingeben MSConfig Klicken Sie in der Suche starten auf, um das Dienstprogramm zur Systemkonfiguration zu öffnen.
  • Gehen Sie von dort zur Registerkarte Allgemein und klicken Sie auf "Selektiver Start".
  • Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Startelemente laden" und stellen Sie sicher, dass die Optionen "Systemdienste laden" und "Ursprüngliche Startkonfiguration verwenden" aktiviert sind.
  • Klicken Sie anschließend auf die Registerkarte Dienste und aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Alle Microsoft-Dienste ausblenden".
  • Klicken Sie auf Alle deaktivieren.
  • Klicken Sie auf Übernehmen / OK und starten Sie Ihren PC neu. (Dadurch wird Ihr PC in einen sauberen Startzustand versetzt. Konfigurieren Sie Windows so, dass es den üblichen Start verwendet. Machen Sie die Änderungen einfach rückgängig.)
  • Beginnen Sie von dort aus, das Problem zu isolieren, indem Sie überprüfen, welches der kürzlich installierten Programme die Hauptursache des Problems ist.
Sobald Sie inkompatible Programme gefunden haben, müssen Sie diese deinstallieren. Befolgen Sie dazu die nachstehenden Schritte.
  • Geben Sie im Suchfeld "Steuerelement" ein und klicken Sie dann in den Suchergebnissen auf Systemsteuerung (Desktop-App).
  • Wählen Sie anschließend Programme und Funktionen aus der Liste aus, um eine Liste aller auf Ihrem Computer installierten Programme anzuzeigen.
  • Suchen Sie von dort aus nach dem betreffenden Programm, wählen Sie es aus und deinstallieren Sie es.
Hinweis: Wenn Sie die App aus dem Windows Store heruntergeladen haben, können Sie sie einfach mit der rechten Maustaste in der Anwendungsliste anklicken und dann deinstallieren.

Option 2 – Treiber aktualisieren oder zurücksetzen

Wenn die erste Option für Sie nicht funktioniert hat, ist es an der Zeit, die Gerätetreiber entweder zu aktualisieren oder zurückzusetzen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass nach der Aktualisierung Ihres Windows-Computers auch Ihr Treiber aktualisiert werden muss. Wenn Sie jedoch gerade Ihre Gerätetreiber aktualisiert haben, müssen Sie die Treiber auf ihre vorherigen Versionen zurücksetzen. Was auch immer auf Sie zutrifft, befolgen Sie die folgenden Schritte.
  • Öffnen Sie den Geräte-Manager über das Win X-Menü.
  • Suchen Sie dann die Gerätetreiber und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, um die Eigenschaften zu öffnen.
  • Wechseln Sie danach zur Registerkarte Treiber und klicken Sie auf die Schaltfläche Gerät deinstallieren.
  • Folgen Sie der Bildschirmoption, um sie vollständig zu deinstallieren.
  • Starten Sie schließlich Ihren Computer neu. Die Gerätetreiber werden nur automatisch neu installiert.
Hinweis: Sie können einen dedizierten Treiber auf Ihrem Computer installieren, falls Sie ihn haben, oder Sie können ihn auch direkt auf der Website des Herstellers suchen.

Option 3 – Versuchen Sie, das DISM-Tool auszuführen

Wenn die ersten beiden Optionen nicht funktionierten, wird möglicherweise das Deployment Imaging and Servicing Management ausgeführt. Mit diesem integrierten Tool haben Sie verschiedene Optionen wie "/ ScanHealth", "/ CheckHealth" und "/ RestoreHealth".
  • Öffnen Sie die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten.
  • Geben Sie dann die folgenden Befehle ein und drücken Sie gleich nach der Eingabe die Eingabetaste:
    • Dism / Online / Aufräumen-Image / CheckHealth
    • Dism / Online / Aufräumen-Image / ScanHealth
    • exe / Online / Cleanup-Image / Restorehealth
  • Schließen Sie das Fenster nicht, wenn der Vorgang eine Weile dauert, da es wahrscheinlich einige Minuten dauern wird, bis er abgeschlossen ist.

Option 4 – Versuchen Sie, den Runtime Broker-Prozess zu stoppen

Der RuntimeBroker.exe- oder der Runtime Broker-Prozess überwacht den Zugriff auf Windows-APIs, um sicherzustellen, dass die Apps die Kernsicherheit von Windows nicht verletzen. Dieser Prozess hinterlässt normalerweise einen sehr kleinen Fußabdruck. Es gibt jedoch Zeiten, in denen es mehr Ressourcen verbraucht als vorgesehen und Speicher nicht freigibt, nachdem die Arbeit erledigt ist, die zu einem Speicherverlust führt. Infolgedessen betrifft es NTOSKRNL.exe, weshalb Sie den Runtime Broker-Prozess stoppen müssen. Befolgen Sie dazu diese Schritte:
  • Tippen Sie auf Strg + Umschalt + Esc, um den Task-Manager zu öffnen.
  • Wechseln Sie nach dem Öffnen des Task-Managers zur Registerkarte Prozesse und suchen Sie nach dem Runtime Broker-Prozess.
  • Sobald Sie es gefunden haben, überprüfen Sie, ob es mehr als 15 % Ihres Speichers beansprucht. Wenn dies der Fall ist, haben Sie höchstwahrscheinlich ein Problem mit einer auf Ihrem Computer installierten App.
  • Wählen Sie den Runtime Broker-Prozess aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und klicken Sie dann auf die Option Task beenden, um den Prozess zu beenden.

Option 5 – Versuchen Sie, den Performance-Troubleshooter auszuführen

  • Tippen Sie auf die Win + R-Tasten, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen.
  • Art "msdt.exe / id PerformanceDiagnostic”Im Feld und drücken Sie die Eingabetaste, um die Performance-Problembehandlung zu öffnen.
  • Klicken Sie dann auf Weiter, um loszulegen. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist.

Option 6 – Versuchen Sie es mit dem Windows Performance Toolkit

Sie können auch das Windows Performance Toolkit verwenden, um die Hauptursache des Problems zu ermitteln. Befolgen Sie einfach die folgenden Schritte, um dieses Toolkit zu verwenden.
  • Suchen Sie im Cortana-Suchfeld nach „cmd“ und klicken Sie in den Suchergebnissen auf Eingabeaufforderung, um es zu öffnen.
  • Geben Sie als Nächstes den folgenden Befehl ein oder kopieren Sie ihn und fügen Sie ihn ein. Drücken Sie dann die Eingabetaste:
xperf -on Latenz -stackwalk-Profil -Puffergröße 1024 -MaxFile 256 -FileMode Circular && timeout -1 && xperf -d cpuusage.etl
  • Warten Sie nach der Ausführung des Befehls mindestens 60 Sekunden und überprüfen Sie dann die Protokolle des Windows Performance-Toolkits, die in einer Datei namens cpuusage.etl im Ordner C:/Windows/System32 gespeichert sind. Von dort aus sollten Sie eine Liste aller Ursachen für die Überlastung der Systemressourcen sehen.
Mehr erfahren
1 2 3 ... 167
Logo
Copyright © 2022 ErrorTools. Alle Rechte vorbehalten
Warenzeichen: Microsoft Windows-Logos sind eingetragene Warenzeichen von Microsoft. Haftungsausschluss: ErrorTools.com ist nicht mit Microsoft verbunden und beansprucht keine direkte Zugehörigkeit.
Die Informationen auf dieser Seite dienen nur zu Informationszwecken.
DMCA.com Schutzstatus