Logo
en English

So entfernen Sie Search Donkey

Search Donkey ist ein potenziell unerwünschtes Programm für Windows, das von Western Web Applications, LLC entwickelt wurde. Dieses Programm kann Anzeigen in Ihre Browsersitzungen einschleusen und Ihnen falsche Suchergebnisse und Werbung anzeigen.

Wie von Western Web Applications beschrieben: „Search Donkey kann kostenlos verwendet werden. Um Search Donkey frei zu halten, haben wir eine Partnerschaft mit hochwertigen Anzeigenanbietern geschlossen. Bei der Installation von Search Donkey werden möglicherweise zusätzliche Anzeigen geschaltet.

Während der Installation verfolgt Search Donkey Ihre Websuchanfragen, sodass Sie wissen können, welche Seiten Sie bereits besucht haben. Diese Daten werden jedoch auch verwendet, um persönliche unerwünschte Anzeigen besser auszurichten.

Search Donkey wurde von mehreren Antiviren-Scannern als potenziell unerwünschtes Programm (PUP) gekennzeichnet, und ihre Website wird von Google auf die schwarze Liste gesetzt, um jeden, der sie besucht, zu warnen, und aufgrund der Natur dieser Anwendung wird es nicht empfohlen, sie zu behalten auf deinem Computer.

Über Adware

Was genau ist Adware? Wenn Sie jemals einen Computer besessen haben, haben Sie das Wort wahrscheinlich schon oft gehört, aber es ist immer noch von Vorteil, es zu definieren. Der Begriff „Adware“ ist eigentlich eine Kurzform von werbeunterstützter Software und umfasst Programme, die ausschließlich dazu bestimmt sind, Werbung auf einem Computer anzuzeigen. Eine Art Malware, die direkt mit dem Softwarepaket geliefert wird, das ein Benutzer entweder installiert oder auf das zugreift. Shareware- oder Freeware-Programme sind oft mit Adware verpackt. Wenn Adware ohne Ihr Wissen in Ihr System eindringt und Informationen über Sie oder Ihren PC an Dritte sendet, handelt es sich um Spyware. Sehr oft ändert Adware Ihre Webbrowser-Einstellungen, um Popup-Werbung zu öffnen, oder ändert die Browser-Startseite und die Standard-Internetsuchmaschine auf eine unerwünschte Website.

Adware ist ein häufiges Problem, das eine große Anzahl von PCs auf der ganzen Welt betrifft. Wenn Ihr Computer keine Anti-Malware-Software hat, ist es sehr wahrscheinlich, dass er sowohl mit Adware als auch mit anderer Malware infiziert wird.

Adware und ihre Auswirkungen auf Ihren PC:

Adware kann zahlreiche Anzeigen aller Art generieren und anzeigen, die wiederum die Funktionen Ihres PCs beim Surfen im Internet stören. Popups werden möglicherweise auch auf dem Desktop Ihres Computers angezeigt, wenn Sie nicht online sind. Adware führt zu einer Reduzierung des verfügbaren Speichers und der Verarbeitungsleistung oder der Ressourcen. Dies führt auch zu einer langsamen Netzverbindung, da Adware beim Abrufen von Werbung aus dem Internet Bandbreite verbraucht. Adware wurde ursprünglich entwickelt, um Unternehmen dabei zu unterstützen, Einnahmen zu erzielen, wenn sie die Software kostenlos anbieten. Heutzutage zeigt Adware jedoch Hunderte von Anzeigen an, die dazu führen, dass Ihr PC langsamer wird und sogar abstürzt.

Adware-Prävention:

Wie wir besprochen haben, kann Adware potenziell schädlich für Ihren Computer sein, im Allgemeinen nicht allein, sondern indem sie andere Probleme mit sich bringt. Ein hochwertiges Antivirenprogramm kann Adware dauerhaft entfernen. Wir empfehlen Safebytes Anti-Malware, eines der am besten bewerteten Anti-Malware-Programme von weltbekannten Branchenexperten. Es dient entweder als präventives Tool zum Stoppen von Websites oder Softwareinstallationen, die Adware enthalten, oder als Tool zum Entfernen eines bereits infizierten Computers.

Um Adware zu verhindern, laden Sie Software von Websites herunter, denen Sie vertrauen. Laden Sie niemals von Websites herunter, die Sie noch nie kennen oder ausprobiert haben; Lesen Sie immer die Endbenutzer-Lizenzvereinbarung (EULA) jeder Anwendung, die Sie installieren möchten; Sie müssen Freeware und Shareware nach Möglichkeit vermeiden; Achten Sie schließlich auf ActiveX, da viele Adware- und Spyware-Unternehmen die Technologie nutzen, um ihre Waren auf Ihrem Computersystem zu installieren

Malware blockiert das Internet und alle Anti-Malware-Software? Mach das!

Alle Malware ist schlecht und die Folgen des Schadens variieren je nach Art der Malware. Einige Malware-Varianten ändern die Browsereinstellungen durch Hinzufügen eines Proxyservers oder ändern die DNS-Einstellungen des PCs. In diesen Fällen können Sie einige oder alle Internetseiten nicht besuchen und daher die erforderliche Sicherheitssoftware zur Beseitigung der Malware nicht herunterladen oder installieren. Was tun, wenn bösartige Software Sie daran hindert, Anti-Malware herunterzuladen oder zu installieren? Es gibt einige Optionen, mit denen Sie versuchen können, dieses Problem zu umgehen.

Entfernen Sie Viren im abgesicherten Modus

Im abgesicherten Modus können Sie tatsächlich Windows-Einstellungen ändern, einige Programme deinstallieren oder installieren und schwer zu löschende Viren und Malware entfernen. Wenn die Malware den Zugriff auf das Internet blockiert und den Computer beeinträchtigt, können Sie beim Starten im abgesicherten Modus Antivirenprogramm herunterladen und einen Diagnosescan durchführen, während der mögliche Schaden begrenzt wird. Um in den abgesicherten Modus oder abgesicherten Modus mit Netzwerk zu wechseln, drücken Sie die Taste F8, während der PC startet, oder führen Sie MSConfig aus und suchen Sie auf der Registerkarte "Boot" nach den Optionen "Safe Boot". Sobald Sie sich im abgesicherten Modus befinden, können Sie versuchen, Ihr Anti-Malware-Programm ohne Behinderung durch die bösartige Software zu installieren. An dieser Stelle können Sie den Anti-Malware-Scan ausführen, um Viren und Malware ohne Behinderung durch eine andere Anwendung zu entfernen.

Wechseln Sie zu einem alternativen Browser

Einige Malware zielt nur auf bestimmte Browser ab. Wenn dies nach Ihrem Fall klingt, verwenden Sie einen anderen Webbrowser, da dies die Malware umgehen könnte. Wenn Sie vermuten, dass Ihr Internet Explorer von Malware gekapert oder anderweitig von Hackern kompromittiert wurde, sollten Sie am besten zu einem anderen Internetbrowser wie Firefox, Chrome oder Safari wechseln, um die von Ihnen gewählte Computersicherheitssoftware herunterzuladen – Safebytes Anti-Malware.

Erstellen Sie ein tragbares USB-Antivirenprogramm, um Malware zu entfernen

Eine andere Lösung besteht darin, ein tragbares Antivirenprogramm auf Ihrem USB-Stick zu erstellen. Treffen Sie diese Maßnahmen, um die Anti-Malware auf dem betroffenen Computersystem auszuführen.
1) Laden Sie das Anti-Malware-Programm auf einen virenfreien PC herunter.
2) Schließen Sie das Flash-Laufwerk an einen USB-Steckplatz des sauberen Computers an.
3) Führen Sie das Setup-Programm aus, indem Sie auf die ausführbare Datei der heruntergeladenen Software doppelklicken, die ein .exe-Dateiformat hat.
4) Wählen Sie das Flash-Laufwerk als Ziel für das Speichern der Softwaredatei. Befolgen Sie die Anweisungen, um den Installationsvorgang abzuschließen.
5) Übertragen Sie das USB-Stick vom sauberen Computer auf den infizierten Computer.
6) Doppelklicken Sie auf das Safebytes Anti-Malware-Symbol auf dem USB-Stick, um die Software auszuführen.
7) Klicken Sie auf die Schaltfläche "Jetzt scannen", um den Virenscan zu starten.

Erkennen und Entfernen von Viren mit SafeBytes Anti-Malware

Heutzutage kann ein Anti-Malware-Tool den Computer vor verschiedenen Arten von Online-Bedrohungen schützen. Aber warten Sie, wie Sie unter den unzähligen verfügbaren Malware-Schutzanwendungen die beste auswählen können? Wie Sie vielleicht wissen, gibt es viele Anti-Malware-Unternehmen und -Produkte, die Sie in Betracht ziehen sollten. Einige sind ihr Geld wert, aber viele nicht. Sie müssen sich für einen Anbieter entscheiden, der zuverlässig und praktisch ist und einen guten Ruf für seinen Schutz vor Malware-Quellen hat. Unter den wenigen guten Anwendungen ist SafeBytes Anti-Malware die dringend empfohlene Software für sicherheitsbewusste Personen.

SafeBytes Anti-Malware ist ein vertrauenswürdiges Tool, das nicht nur Ihren PC dauerhaft sichert, sondern auch für Menschen aller Leistungsstufen sehr einfach zu bedienen ist. Mit seinem hervorragenden Schutzsystem erkennt und entfernt dieses Tool die meisten Sicherheitsbedrohungen, einschließlich Adware, Viren, Browser-Hijacker, Ransomware, Trojaner, Würmer und PUPs.

SafeBytes bietet im Vergleich zu anderen Anti-Malware-Programmen hervorragende Funktionen. Im Folgenden sind einige der großen aufgeführt:

Echtzeit-Bedrohungsreaktion: SafeBytes bietet 100 % Freisprech-Echtzeitschutz und ist darauf eingestellt, alle Bedrohungen bei der ersten Begegnung zu überprüfen, zu blockieren und zu beseitigen. Sie sind sehr effektiv bei der Überprüfung und Beseitigung verschiedener Bedrohungen, da sie ständig mit neuen Updates und Sicherheitsmaßnahmen überarbeitet werden.

Robuster Anti-Malware-Schutz: Mit seinem verbesserten und ausgeklügelten Algorithmus kann dieses Malware-Entfernungstool die Malware-Bedrohungen, die sich im PC verstecken, effektiv identifizieren und entfernen.

Internet sicherheit: SafeBytes gibt eine sofortige Sicherheitsbewertung für die Seiten, die Sie besuchen möchten, blockiert automatisch schädliche Websites und stellt sicher, dass Sie beim Surfen im World Wide Web sicher sind.

„Schnellscan“-Fähigkeiten: Die Virenscan-Engine von SafeBytes ist eine der schnellsten und effizientesten der Branche. Das gezielte Scannen erhöht die Erkennungsrate für Viren, die in verschiedene Computerdateien eingebettet sind, erheblich.

Geringe CPU- und Speicherauslastung: Dieses Programm belastet die Ressourcen Ihres Computers nicht „schwer“, so dass Sie keine allgemeinen Leistungsprobleme sehen werden, wenn SafeBytes im Hintergrund arbeitet.

24 / 7 Customer Support: Sie können rund um die Uhr kostenlosen technischen Support von ihren Computerexperten bei Produktfragen oder Computersicherheitsproblemen erhalten.

Insgesamt ist SafeBytes Anti-Malware ein solides Programm, da es viele Funktionen bietet und potenzielle Bedrohungen identifizieren und entfernen kann. Malware-Probleme gehören der Vergangenheit an, sobald Sie diese Software verwenden. Wenn Sie also nach der besten Anwendung zum Entfernen von Malware suchen und nichts dagegen haben, etwas Geld dafür auszuzahlen, entscheiden Sie sich für SafeBytes Anti-Malware.

Technische Details und manuelle Entfernung (fortgeschrittene Benutzer)

Wenn Sie keine Software zum Entfernen von Malware verwenden möchten und Search Donkey lieber manuell entfernen möchten, können Sie dies tun, indem Sie in der Systemsteuerung zum Windows-Menü Programme hinzufügen/entfernen gehen und das betreffende Programm löschen. Im Falle von Webbrowser-Plug-Ins können Sie diese entfernen, indem Sie den Add-On/Extension-Manager des Browsers besuchen. Sie werden wahrscheinlich auch Ihren Internetbrowser zurücksetzen wollen.

Um die vollständige Entfernung sicherzustellen, überprüfen Sie Ihre Festplatte und Registrierung manuell auf Folgendes und entfernen oder setzen Sie die Werte entsprechend zurück. Denken Sie jedoch daran, dass das Bearbeiten der Windows-Registrierung eine komplizierte Aufgabe sein kann, die nur erfahrene Benutzer und Fachleute versuchen sollten, sie zu beheben. Darüber hinaus repliziert sich einige Malware ständig, was die Beseitigung erschwert. Es wird empfohlen, den Entfernungsvorgang im abgesicherten Modus von Windows durchzuführen.

Dateien:
% Programme% \ Search Donkey.exe
% UserProfile% \ Desktop \ Search Donkey.lnk
% UserProfile% \ Start Menu \ Search Donkey
C: \ Benutzer \% Aktueller Benutzername% \ AppData \ Local \ Temp \ nst2A8A.tmp \ nsDialogs.dll (21 Byte)
C: \ ProgramData \ SearchDonkey \ Firefox \ chrome \ content \ overlay.xul (391 Byte)
C: \ Benutzer \% Aktueller Benutzername% \ AppData \ Local \ Temp \ nst2A8A.tmp \ System.dll (23 Byte)
C: \ ProgramData \ SearchDonkey \ IE \ common.dll (11359 Byte)
C: \ ProgramData \ SearchDonkey \ Chrome \ common.crx (5843 Byte)
C: \ Benutzer \% Aktueller Benutzername% \ AppData \ Local \ Temp \ nst2A8A.tmp \ modern-wizard.bmp (4232 Byte)
C: \ Benutzer \% Aktueller Benutzername% \ AppData \ Local \ Temp \ nst2A8A.tmp \ util_ex.dll (21609 Byte)
C: \ ProgramData \ SearchDonkey \ Firefox \ chrome \ content \ main.js (17 Byte)
C: \ ProgramData \ SearchDonkey \ app.dat (172455 Byte)
C: \ Benutzer \% Aktueller Benutzername% \ AppData \ Local \ Temp \ nst2A8A.tmp \ Helper.dll (27542 Byte)
C: \ Benutzer \% Aktueller Benutzername% \ AppData \ Local \ Temp \ nst2A8A.tmp \ version.dll (14 Byte)
C: \ Benutzer \% Aktueller Benutzername% \ AppData \ Local \ Temp \ nst2A8A.tmp \ Processes.dll (1772 Byte)
C: \ ProgramData \ SearchDonkey \ Firefox \ chrome.manifest (196 Byte)
C: \ ProgramData \ SearchDonkey \ Uninstall.exe (12729 Byte)
C: \ ProgramData \ SearchDonkey \ Firefox \ install.rdf (955 Byte)
C: \ ProgramData \ SearchDonkey \ SearchDonkey.ico
C: \ ProgramData \ SearchDonkey \ Chrome \ common.crx
C: \ ProgramData \ SearchDonkey \ Firefox \ chrome.manifest
C: \ ProgramData \ SearchDonkey \ Firefox \ chrome \ content \ main.js
C: \ ProgramData \ SearchDonkey \ Firefox \ chrome \ content \ overlay.xul
C: \ ProgramData \ SearchDonkey \ Firefox \ install.rdf
C: \ ProgramData \ SearchDonkey \ IE \ common.dll
C: \ ProgramData \ SearchDonkey \ SearchDonkey.ico
C: \ ProgramData \ SearchDonkey \ Uninstall.exe
C: \ ProgramData \ SearchDonkey \ app.dat

Registrierung:
HKEY_CURRENT_USER \ Software \ Microsoft \ Windows \ CurrentVersion \ Uninstall \ SearchDonkey \ DisplayIcon% AppData% \% ZUFÄLLIGE ZEICHEN% \% ZUFÄLLIGE ZEICHEN% .exe, 0
HKEY_CURRENT_USER \ Software \ Microsoft \ Windows \ CurrentVersion \ Uninstall \ SearchDonkey
HKEY_CURRENT_USER \ Software \ Microsoft \ Windows \ CurrentVersion \ Uninstall \ SearchDonkey \ UninstallString% AppData %% RANDOMCHARACTERS% \% RANDOM CHARACTERS% .exe

Wenn Sie mehr über verschiedene Windows-Fehler erfahren und erfahren möchten, wie Sie diese beheben können, besuchen Sie unser umfangreiches Archiv oder verwenden Sie die Suche, um Artikel zu finden, die Ihr Problem erklären und Ihnen bei der Lösung helfen.
Wenn Sie es jedoch vorziehen, Dinge schnell und automatisiert zu erledigen, schlagen wir vor, eine automatisierte Lösung für Ihre Probleme zu verwenden. Die Anwendungen, die wir empfehlen, sind WIEDERHERSTELLUNG & FAHRERFIX.
WIEDERHERSTELLUNG ist eine Ein-Klick-Lösung, die sich um Ihr gesamtes System kümmert. Dieses Programm ist ein nützliches Tool, das beschädigte Registrierungen reparieren und die Gesamtleistung Ihres PCs optimieren kann. Abgesehen davon reinigt es Ihren Computer auch von Junk-Dateien oder beschädigten Dateien, die Ihnen helfen, unerwünschte Dateien von Ihrem System zu entfernen.
FAHRERFIX ist die ultimative Lösung für alle Bedürfnisse Ihres Fahrers. Es automatisiert vollständig den Prozess, Treiber auf dem neuesten Stand zu halten und sich von schlechten und korrupten Treibern zu befreien. Mit seinen blitzschnellen Scans und seiner riesigen Bibliothek ist es nur eine Ein-Klick-Lösung für alle Anforderungen von Windows-PC-Treibern.
Besuchen Sie unser WIEDERHERSTELLUNG or FAHRERFIX Downloadseiten, um sich über alle Vorteile dieser Software zu informieren und eine kostenlose Testversion davon zu erhalten.
Anwendungsbildschirm wiederherstellen

WIEDERHERSTELLUNG

Automatisierte PC-Reparaturlösung mit einem Klick
Restaurierungsbox
Mit RESTORO geht das ganz einfach
Ersetzen Sie beschädigte Dateien
Leistung wiederherstellen
Freier Speicherplatz
Malware entfernen
Schützt WEB-Browser
Entfernen von Viren
Stoppen Sie das Einfrieren des PCs
HERUNTERLADEN
RESTORO ist mit allen Versionen von Microsoft Windows einschließlich Windows 11 kompatibel

FAHRERFIX

Automatisierte PC-Treiberlösung mit einem Klick
Treiberfix-Box
Mit DRIVERFIX können Sie das ganz einfach
Treiber auf dem neuesten Stand halten
Entfernen Sie schlechte Treiber
Treiberprobleme lösen
PC beschleunigen
PC optimieren
HERUNTERLADEN
DRIVERFIX ist mit allen Versionen von Microsoft Windows kompatibel, einschließlich Windows 11

Teile diesen Artikel:

Mehr interessante Produkte:

Rechner funktioniert nicht unter Windows
Wie Sie wissen, ist der Taschenrechner eine der grundlegenden Apps im Betriebssystem Windows 10 und kann sogar zu einem wissenschaftlichen Taschenrechner erweitert werden, was ihn für Benutzer wirklich nützlich macht. Es gibt jedoch Fälle, in denen Sie bei der Verwendung dieser App auf Probleme stoßen könnten. Eines der Probleme mit der Rechner-App, das kürzlich gemeldet wurde, ist, dass die Rechner-App nicht funktioniert. Wenn Sie auf das gleiche Problem stoßen, dann sind Sie hier genau richtig, denn dieser Beitrag zeigt Ihnen, was Sie tun können, um das Problem zu beheben. Basierend auf den Berichten behaupteten Benutzer, dass das Problem mit der Rechner-App direkt nach der Installation eines Funktionsupdates aufgetreten sei, während andere Benutzer behaupteten, dass die Rechner-App nie wirklich auf ihren Computern funktioniert habe und es auch Fälle gibt, in denen die App geöffnet wird, aber es friert ein oder stürzt ab. Laut Forschern gehört zu den Hauptursachen des Problems ein Feature-Update, das die Einstellungen geändert haben könnte. Es könnte auch an Problemen mit dem Anmeldekonto oder beschädigten und fehlenden Dateien liegen, oder das Problem könnte auch an der Berechnungs-App selbst liegen. Um dieses Problem zu lösen, sind hier einige Vorschläge, die Sie befolgen können.

Option 1 - Führen Sie den System File Checker Scan aus

System File Checker oder SFC ist ein integriertes Befehlsdienstprogramm, mit dem sowohl beschädigte als auch fehlende Dateien wiederhergestellt werden können. Es ersetzt fehlerhafte und beschädigte Systemdateien durch gute Systemdateien, was möglicherweise der Grund dafür ist, dass die Taschenrechner-App nicht ordnungsgemäß funktioniert. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den SFC-Befehl auszuführen.
  • Tippen Sie auf Win + R, um Ausführen zu starten.
  • Eingeben cmd in das Feld und tippen Sie auf Enter.
  • Geben Sie nach dem Öffnen der Eingabeaufforderung ein sfc / scannow
Der Befehl startet einen System-Scan, der einige Zeit in Anspruch nimmt, bevor er abgeschlossen ist. Sobald dies erledigt ist, können Sie die folgenden Ergebnisse erhalten:
  1. Windows Resource Protection hat keine Integritätsverletzungen festgestellt.
  2. Der Windows-Ressourcenschutz hat beschädigte Dateien gefunden und erfolgreich repariert.
  3. Der Windows-Ressourcenschutz hat beschädigte Dateien gefunden, konnte jedoch einige davon nicht reparieren.
  • Starte deinen Computer neu.

Option 2 – Führen Sie das DISM-Tool aus

Sie können das DISM-Tool auch ausführen, um das Windows-Systemabbild sowie den Windows-Komponentenspeicher in Windows 10 zu reparieren. Mit diesem integrierten Tool stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Verfügung, z. B. "/ ScanHealth", "/ CheckHealth". und "/ RestoreHealth", die beim Reparieren der Calculator-App helfen könnten.
  • Öffnen Sie die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten.
  • Geben Sie dann die folgenden Befehle ein und drücken Sie gleich nach der Eingabe die Eingabetaste:
    • Dism / Online / Aufräumen-Image / CheckHealth
    • Dism / Online / Aufräumen-Image / ScanHealth
    • Dism (.) Exe / Online / Cleanup-Image / Restorehealth
  • Schließen Sie das Fenster nicht, wenn der Vorgang eine Weile dauert, da es wahrscheinlich einige Minuten dauern wird, bis er abgeschlossen ist.

Option 3 – Versuchen Sie, sich mit einem anderen Benutzerkonto bei Ihrem Computer anzumelden

Sie sollten versuchen, sich bei einem anderen Benutzerkonto anzumelden, da es möglich ist, dass das Problem etwas mit Ihrem Anmeldekonto zu tun hat. Daher können Sie diese Möglichkeit isolieren, indem Sie sich bei einem anderen Benutzerkonto anmelden. Wenn Sie kein anderes Benutzerkonto haben, erstellen Sie einfach ein neues, indem Sie auf das Startsymbol klicken und dann zu Einstellungen > Konto > Familie & andere Benutzer gehen. Gehen Sie von dort aus zum Abschnitt Anderer Benutzer und klicken Sie auf die Option Jemand anderen zu diesem PC hinzufügen, geben Sie dann alle erforderlichen Informationen ein und starten Sie Ihren Computer neu. Melden Sie sich nach dem Neustart Ihres Computers mit dem neu erstellten Benutzerkonto an Ihrem Computer an.

Option 4 – Versuchen Sie, die Rechner-App zurückzusetzen oder neu zu installieren

Wenn die ersten drei angegebenen Optionen nicht funktionieren, möchten Sie möglicherweise die Rechner-App zurücksetzen oder neu installieren. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und gehen Sie zu Einstellungen> Apps> Apps und Funktionen.
  • Suchen Sie als Nächstes in der App-Liste nach der Rechner-App und klicken Sie darauf, um die anderen Optionen anzuzeigen.
  • Wählen Sie danach die erweiterten Optionen aus, gehen Sie zum Abschnitt Zurücksetzen und klicken Sie auf die Schaltfläche Zurücksetzen, um die Rechner-App zurückzusetzen.
Hinweis: Sie haben auch die Möglichkeit, die Rechner-App neu zu installieren. Sie haben lediglich die Möglichkeit, den Microsoft Store zu besuchen und von dort aus die Rechner-App zu deinstallieren.
Mehr erfahren
Ordner mit Kennwort in Windows 10 sperren
Hallo und willkommen an alle. Im heutigen Artikel erfahren Sie, wie Sie Ordner und Inhalte darin sperren. Bitte sei vorsichtig von wenigen Dingen:
  1. Die hier gezeigte Methode funktioniert, aber Sie müssen vorsichtig sein und Schritt für Schritt befolgen, sonst beschädigen Sie Ihre Dateien dauerhaft.
  2. Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie nicht mehr auf Ihre Dateien zugreifen
  3. Ihre geschützten Dateien können weiterhin in den neuesten Dateien einiger Anwendungen angezeigt werden
Beginnen wir damit, den lokalen Ordner auf dem Computer mit dem Passwort zu sperren. Gehen Sie zu dem Ordner, in dem Sie Dateien haben, die Sie ausblenden und mit einem Passwort sperren möchten. Geben Sie den Ordner ein und erstellen Sie die neue Textdatei darin. Überspringen Sie den Namen vorerst und gehen Sie hinein. Kopieren Sie den folgenden Code und fügen Sie ihn in die Datei ein:
Klasse @ ECHO OFF Titel Ordner Locker Wenn "Systemsteuerung. {21EC2020-3AEA-1069-A2DD-08002B30309D}" VORHANDEN ist, gehen Sie zu ENTSPERREN Wenn nicht vorhanden, gehen Sie zu MDLOCKER : OK echo Sind Sie sicher, dass Sie den Ordner sperren möchten (J / N)? set/p "cho=" if% cho% == Y goto LOCK if% cho% == y goto LOCK if% cho% == n goto END if% cho% == N goto END echo ungültige Wahl. goto CONFIRM : LOCK ren Locker "Control Panel.{21EC2020-3AEA-1069-A2DD-08002B30309D}" attrib +h +s "Systemsteuerung.{21EC2020-3AEA-1069-A2DD-08002B30309D}" echo Ordner gesperrt goto End Aufschließen echo Passwort eingeben, um Ordner entsperren set/p "bestanden =>" Wenn NICHT% pass% == Your-Password-Here gehe zu FAIL attrib -h -s "Systemsteuerung.{21EC2020-3AEA-1069-A2DD-08002B30309D}" ren "Control Panel.{21EC2020-3AEA-1069-A2DD-08002B30309D}" Locker echo Ordner entriegelt erfolgreich goto End : FAIL echo Ungültiges Passwort goto end : MDLOCKER md Schließfach echo Locker erfolgreich erstellt goto End : End
Suchen Sie nun diese Codezeile im Dokument: Wenn NICHT% pass% == Your-Password-Here gehe zu FAIL und ersetzen Dein-Passwort-hier mit Ihrem Passwort. !!! Schreiben Sie irgendwo Ihr Passwort auf, wenn Sie es verlieren, werden Sie den Ordner auch für Sie sperren !!! Speichern Sie die Datei FolderLocker.bat und doppelklicken Sie darauf, um es auszuführen. Wenn alles richtig gemacht wurde, ein neuer Ordner mit dem Namen: Locker Verschieben Sie Dateien, die Sie ausblenden und schützen möchten, in diesen Ordner. Doppelklicken Sie erneut auf FolderLocker.bat Die Eingabeaufforderung wird mit der Frage angezeigt, ob Sie den Ordner sperren möchten. Drücken Sie Y, und drücke ENTER. Die Eingabeaufforderung wird geschlossen und der Locker-Ordner verschwindet. Um den Ordner einzublenden und darauf zuzugreifen, müssen Sie auf doppelklicken FolderLocker.bat wieder aber diesmal Eingabeaufforderung mit ENTER Ihr Passwort wird angezeigt. Geben Sie Ihre Wahl ein Passwort und der Ordner ist zurück. Wenn Sie es ausblenden und wieder sperren möchten, doppelklicken Sie einfach auf FolderLocker.bat erneut bestätigen mit Y und es ist wieder versteckt.
Mehr erfahren
isapnp.sys, gv3.sys, storahci.sys, myfault.sys
Eine der häufigsten Ursachen für Blue Screen of Death- oder BSOD-Fehler sind Systemtreiberdateien aus unterschiedlichen Gründen. Wenn Sie also auf Ihrem Windows 3-PC auf einen Stop-Fehler stoßen, der durch einige Systemtreiberdateien wie isapnp.sys, gv10.sys, storahci.sys oder myfault.sys verursacht wird, sollte Ihnen dieser Beitrag helfen, das Problem zu beheben. Diese Systemtreiberdateien sind unterschiedlichen Fehlercodes zugeordnet. Die Datei isapnp.sys bezieht sich auf die folgenden Fehlercodes:
  • SYSTEM SERVICE AUSNAHME
  • SEITENFEHLER IN EINER NICHT VERFÜGBAREN BEREICH
  • KERNEL DATA INPAGE
  • SYSTEM GEWINDE AUSNAHME NICHT BEHANDELT
  • IRQL NICHT WENIGER GLEICH
  • KMODE-AUSNAHME NICHT BEHANDELT.
Während die Datei gv3.sys mit den folgenden BSOD-Fehlercodes verknüpft ist:
  • IRQL NICHT WENIGER GLEICH
  • KMODE-AUSNAHME NICHT BEHANDELT
  • SEITENFEHLER IM NICHTPAGGIERTEN BEREICH.
Andererseits bezieht sich die Datei storahci.sys auf folgende Fehlercodes:
  • IRQL NICHT WENIGER GLEICH
  • KMODE-AUSNAHME NICHT BEHANDELT
  • SEITENFEHLER IM NICHTPAGGIERTEN BEREICH.
Die Datei myfault.sys ist diesem Fehlercode zugeordnet: SYSTEM SERVICE AUSNAHME. Obwohl diese Systemtreiberdatei verschiedene Arten von Bluescreen-Fehlern verursacht, sind einige ihrer möglichen Korrekturen ziemlich gleich, sodass Sie nicht viele Schritte zur Fehlerbehebung ausführen müssen. Bevor Sie das Problem beheben, sollten Sie jedoch zuerst die Systemwiederherstellung überprüfen, insbesondere wenn Sie von Zeit zu Zeit einen Systemwiederherstellungspunkt erstellen. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Systemwiederherstellung durchzuführen:
  • Tippen Sie auf die Win + R-Tasten, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen.
  • Geben Sie danach "sysdm.cpl" in das Feld ein und tippen Sie auf die Eingabetaste.
  • Wechseln Sie als Nächstes zur Registerkarte Systemschutz und klicken Sie auf die Schaltfläche Systemwiederherstellung. Dies öffnet ein neues Fenster, in dem Sie Ihren bevorzugten Systemwiederherstellungspunkt auswählen müssen.
  • Befolgen Sie anschließend die Anweisungen auf dem Bildschirm, um den Vorgang abzuschließen. Starten Sie dann Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist oder nicht.
Wenn die Systemwiederherstellung nicht bei der Behebung des Bluescreen-Fehlers geholfen hat, ist es jetzt an der Zeit, auf die unten aufgeführten Tipps zur Fehlerbehebung zurückzugreifen. Bevor Sie jedoch beginnen, erstellen Sie zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt und starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus .

Option 1 – Verwenden Sie das Dienstprogramm zur Systemkonfiguration

Beachten Sie, dass dieser erste Fix nur für Blue Screen-Fehler gilt, die mit der Datei myfault.sys verknüpft sind.
  • Geben Sie im Cortana-Suchfeld „MSConfig“ ein und klicken Sie auf den Eintrag „Systemkonfiguration“, um es zu öffnen.
  • Wechseln Sie nach dem Öffnen der Systemkonfiguration zur Registerkarte Prozesse.
  • Scrollen Sie dann nach unten und suchen Sie nach dem Prozess „Digitale Leitungserkennung“ und deaktivieren Sie ihn.
  • Starten Sie nun Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob der Stop-Fehler behoben ist oder nicht.

Option 2 – Versuchen Sie, verwandte Gerätetreiber zu aktualisieren, zurückzusetzen oder zu deaktivieren

Inkompatible und veraltete Treiber können auch zu Fehlfunktionen oder Abstürzen des Computers sowie zu Bluescreen-Fehlern führen. Um dies zu beheben, können Sie die Gerätetreiber auf Ihrem Computer aktualisieren, zurücksetzen oder deaktivieren.
  • Tippen Sie auf die Win + R-Tasten, um das Run-Fenster zu öffnen, und geben Sie dann „EntwicklungmscBefehl und drücken Sie die Eingabetaste, um das Fenster Geräte-Manager zu öffnen.
  • Suchen Sie nach dem Öffnen des Geräte-Managers in der Liste der Gerätetreiber nach dem „WIN ISA-Bustreiber“, wenn ein Stoppfehler in Bezug auf die Datei isapnp.sys auftritt. Sie müssen nach den Gerätetreibern der PCG-Z1RAP-Serie der Sony Recovery-CDs suchen, wenn ein Stop-Fehler in Bezug auf die Datei gv3.sys auftritt. Suchen Sie für storahci.sys hingegen nach veralteten Treibern und aktualisieren Sie diese.
  • Um diese Treiber zu aktualisieren, rückgängig zu machen oder zu deaktivieren, klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf jeden von ihnen und je nach Wunsch können Sie entweder "Treiber aktualisieren", "Gerät deaktivieren" oder "Gerät deinstallieren" auswählen.
  • Starten Sie danach Ihren PC neu und prüfen Sie, ob dies zur Behebung des Bluescreen-Fehlers beigetragen hat.

Option 3 – Systemdateiprüfung verwenden File

Eines der in Windows integrierten Tools, mit denen Sie Blue Screen-Fehler beheben können, ist der System File Checker. Mit diesem integrierten Befehlsdienstprogramm können Sie beschädigte oder fehlende Dateien wiederherstellen und fehlerhafte und beschädigte Systemdateien ersetzen. Möglicherweise sind die oben genannten Systemtreiberdateien beschädigt. Verwenden Sie dazu den System File Checker, um sie zu beheben.
  • Klicken Sie zuerst mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start und klicken Sie auf die Option "Eingabeaufforderung (Admin).
  • Geben Sie als Nächstes das ein sfc / scannow Befehl und drücken Sie die Eingabetaste, um es auszuführen.
Der Befehl startet einen System-Scan, der einige Zeit in Anspruch nimmt, bevor er abgeschlossen ist. Sobald dies erledigt ist, können Sie die folgenden Ergebnisse erhalten:
  1. Windows Resource Protection hat keine Integritätsverletzungen festgestellt.
  2. Der Windows-Ressourcenschutz hat beschädigte Dateien gefunden und erfolgreich repariert.
  3. Der Windows-Ressourcenschutz hat beschädigte Dateien gefunden, konnte jedoch einige davon nicht reparieren.
  • Starten Sie jetzt Ihren Computer neu.

Option 4 – Führen Sie die Bluescreen-Fehlerbehebung aus

Die Fehlerbehebung bei Blue Screen of Death-Fehlern wäre ohne die Blue Screen-Fehlerbehebung nicht vollständig. Wie Sie wissen, handelt es sich um ein in Windows 10 integriertes Tool, mit dem Benutzer BSOD-Fehler beheben können. Sie finden es in den Einstellungen auf der Seite Fehlerbehebung. Befolgen Sie dazu die folgenden Schritte:
  • Tippen Sie auf die Win + I-Tasten, um das Einstellungsfenster zu öffnen.
  • Gehen Sie dann zu Update & Sicherheit> Fehlerbehebung.
  • Suchen Sie von dort aus auf der rechten Seite nach der Option "Blue Screen" und klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Fehlerbehebung ausführen", um die Blue Screen-Fehlerbehebung auszuführen. Befolgen Sie dann die nächsten Optionen auf dem Bildschirm.
  • Beachten Sie, dass Sie Ihren PC möglicherweise im abgesicherten Modus starten müssen.
Mehr erfahren
Ein oder mehrere Netzwerkprotokolle fehlen
Windows 10 verwendet bei der Kommunikation über das Internet eine Reihe von Regeln oder Standards, die als Netzwerkprotokolle bezeichnet werden. Diese Protokolle haben dafür gesorgt, dass die Daten korrekt zwischen Computern gesendet werden. Wenn jedoch eines der Netzwerkprotokolle auf Ihrem Windows 10-Computer fehlt, werden Sie höchstwahrscheinlich auf ein Problem stoßen, z. B. dass Sie nicht im Internet surfen oder Dateien freigeben können. Dazu können Sie versuchen, die Problembehandlung für eingehende Verbindungen auszuführen: Da Sie mit Ihrem PC keine Verbindung zu Ihrer Internetverbindung herstellen konnten, können Sie versuchen, die Problembehandlung für eingehende Verbindungen auszuführen, da sie das Problem möglicherweise löst. Befolgen Sie die folgenden Schritte, um diese Problembehandlung auszuführen:
  • Tippen Sie auf die Win + I-Tasten, um die Einstellungen zu öffnen.
  • Gehen Sie nach dem Öffnen der Einstellungen zu Update und Sicherheit.
  • Navigieren Sie als Nächstes zum Bereich "Fehlerbehebung", wählen Sie den Abschnitt "Eingehende Verbindungen" aus und klicken Sie auf die Schaltfläche "Fehlerbehebung ausführen", um zu beginnen.
  • Warten Sie, bis die Problembehandlung abgeschlossen ist, und versuchen Sie dann erneut, eine Verbindung zu Ihrem Netzwerk herzustellen.
Wenn nach dem Ausführen der Fehlerbehebung für eingehende Verbindungen stattdessen eine Fehlermeldung mit dem Titel "Netzwerkprotokoll fehlt" angezeigt wird, müssen Sie die folgenden Vorschläge überprüfen, um das Problem zu beheben. Beachten Sie, dass Sie über Administratorrechte verfügen müssen, bevor Sie mit der Fehlerbehebung beginnen können.

Option 1 – Versuchen Sie, die Netzwerktreiber zu aktualisieren, rückgängig zu machen oder zu deinstallieren

Möglicherweise möchten Sie auch Ihre Netzwerktreiber aktualisieren, zurücksetzen oder deaktivieren, um den Fehler „Dieser Vorgang ist fehlgeschlagen, da kein Adapter im für diesen Vorgang zulässigen Zustand ist“ zu beheben.
  • Tippen Sie auf die Win + R-Tasten, um das Run-Fenster zu öffnen, und geben Sie dann „devmgmt.mscBefehl und drücken Sie die Eingabetaste, um das Fenster Geräte-Manager zu öffnen.
  • Unter dem Geräte-Manager sehen Sie eine Liste der Treiber. Suchen Sie von dort aus nach den Netzwerkadaptern und erweitern Sie sie.
  • Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf jeden der Netzwerktreiber und je nach Vorliebe können Sie entweder „Treiber aktualisieren“, „Gerät deaktivieren“ oder „Gerät deinstallieren“ auswählen.
  • Starten Sie anschließend Ihren PC neu und prüfen Sie, ob dies zur Behebung des Blue Screen-Fehlers von netio.sys beigetragen hat.

Option 2 – Versuchen Sie, Winsock, TCP/IP und Flush DNS zurückzusetzen

Sie können auch versuchen, Winsock zurückzusetzen, TCP/IP und DNS zu leeren, um Fehler zu beheben. Gehen Sie dazu wie folgt vor:
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start und klicken Sie auf Eingabeaufforderung (Administrator), damit Sie eine erhöhte Eingabeaufforderung aufrufen können.
  • Führen Sie danach jeden der unten aufgeführten Befehle aus. Und nachdem Sie eine nach der anderen eingegeben haben, müssen Sie die Eingabetaste drücken.
  1. netsh winsock reset - Geben Sie diesen Befehl ein, um Winsock zurückzusetzen
  2. netsh int ip reset resettcpip.txt - Geben Sie diesen Befehl ein, um TCP / IP zurückzusetzen
  3. ipconfig / flushdns - Geben Sie diesen Befehl ein, um den DNS-Cache zu leeren
  • Starten Sie anschließend Ihren PC neu und überprüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

Option 3 – Diagnose des Netzwerkadapters

Um den Netzwerkadapter zu diagnostizieren, gehen Sie zu Systemsteuerung > Alle Systemsteuerungselemente > Netzwerkverbindungen und suchen Sie von dort aus nach dem Netzwerkadapter, der den Fehler verursachen könnte. Beachten Sie, dass, wenn Sie eine Wi-Fi-Verbindung verwenden, es wahrscheinlich Ihr Wi-Fi-Adapter ist, andernfalls hat es etwas mit Ihrem Ethernet-Adapter zu tun. Klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf den problematischen Netzwerkadapter und wählen Sie Diagnose zur Fehlerbehebung.

Option 4 – Versuchen Sie, einen Netzwerk-Reset durchzuführen

Sie können auch versuchen, einen Netzwerk-Reset durchzuführen, um das Problem zu beheben. Dadurch wird die gesamte Netzwerkkonfiguration einschließlich Ihrer IP-Adresse zurückgesetzt. Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Zurücksetzen des Netzwerks durchzuführen:
  • Tippen Sie auf die Win + I-Tasten, um die Einstellungen zu öffnen.
  • Gehen Sie von dort zum Bereich Netzwerk und Internet.
  • Scrollen Sie als Nächstes nach unten und suchen Sie im Statusbereich nach „Network Reset“.
  • Klicken Sie danach auf Netzwerk zurücksetzen und dann auf Jetzt zurücksetzen, um die Netzwerkkonfiguration zurückzusetzen. Überprüfen Sie anschließend, ob der Fehler behoben werden kann oder nicht.

Option 5 – Versuchen Sie, Winsock-Einstellungen von einem anderen Computer zu importieren

Wenn das Problem durch Zurücksetzen von Winsock oder des Netzwerks nicht behoben wurde, können Sie versuchen, Einstellungen von einem Computer zu importieren, der sich in einem guten Zustand befindet. Sie müssen Zugriff auf die Registrierung haben, um dies zu erledigen, und dann einige Einstellungen exportieren und importieren. Befolgen Sie diese Schritte, um loszulegen:
  • Tippen Sie auf die Tasten Win + R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen, geben Sie „Regedit“ in das Feld ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Registrierungseditor zu öffnen.
  • Wechseln Sie danach zu diesem Registrierungspfad: HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetServices
  • Suchen Sie als Nächstes nach zwei Registrierungsschlüsseln namens „Winsock“ und „Winsock2“, klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf jeden von ihnen und wählen Sie die Option Exportieren.
  • Kopieren Sie nun die Registrierungsschlüssel auf ein USB-Laufwerk und kopieren Sie die Schlüssel dann in ausgezeichnetem Zustand auf den PC.
  • Doppelklicken Sie dann auf jeden einzelnen, um die WINSOCK-Schlüssel zu installieren.
Mehr erfahren
Chrome öffnet automatisch einen neuen Tab
Kürzlich berichteten einige Benutzer, dass ihre Google Chrome-Browser immer wieder neue Tabs öffnen, egal was sie tun. Dieses Problem kann viele Gründe haben, aber die wichtigsten sind beschädigte Installationen, Hintergrundanwendungen, Adware, dubiose Browsererweiterungen, Malware und so weiter. Obwohl es viele mögliche Ursachen für dieses spezielle Problem in Chrome gibt, sind die möglichen Korrekturen einfach, sodass Sie keine Probleme haben sollten, die folgenden Optionen zu befolgen.

Option 1 – Entfernen Sie alle widersprüchlichen Browsererweiterungen

Wie bereits erwähnt, können zwielichtige Browsererweiterungen zu ungewöhnlichem Verhalten in einem Browser führen. Möglicherweise stehen diese Erweiterungen oder Symbolleisten im Widerspruch zum Laden der Website. Daher müssen Sie diese unerwünschten Erweiterungen und Symbolleisten entfernen, um das Problem zu beheben.
  • Öffnen Sie Chrome und drücken Sie Alt + F.
  • Gehen Sie zu Weitere Tools und klicken Sie auf Erweiterungen, um nach verdächtigen Browsererweiterungen oder Symbolleisten zu suchen.
  • Klicken Sie auf den Papierkorb und wählen Sie Entfernen.
  • Starten Sie Chrome neu und drücken Sie erneut die Tasten Alt + F.
  • Fahren Sie mit Beim Start fort und markieren Sie Eine bestimmte Seite oder einen bestimmten Satz von Seiten öffnen.
  • Um zu überprüfen, ob der Browser-Hijacker noch aktiv ist, klicken Sie auf Seiten festlegen. Wenn er aktiv ist, überschreiben Sie die URL.

Option 2 – Versuchen Sie, die Ausführung von Anwendungen im Hintergrund zu deaktivieren

  • Öffnen Sie Google Chrome und klicken Sie dann auf die Menüschaltfläche in der oberen rechten Ecke.
  • Wählen Sie in der Dropdown-Liste Einstellungen aus und scrollen Sie nach unten, bis die Schaltfläche Erweitert angezeigt wird. Klick es an.
  • Deaktivieren Sie anschließend im Abschnitt "System" die Option "Hintergrund-Apps weiter ausführen, wenn Google Chrome geschlossen ist".
  • Starten Sie nun Chrome neu und überprüfen Sie, ob es ordnungsgemäß funktioniert.

Option 3 – Versuchen Sie, die Sucheinstellungen von Chrome zu konfigurieren

  • Öffnen Sie Google Chrome, geben Sie eine Suchanfrage in die Adressleiste ein und tippen Sie anschließend auf die Eingabetaste.
  • Danach wird die Google-Suchmaschine geöffnet. Klicken Sie oben rechts auf die Schaltfläche Einstellungen.
  • Wählen Sie als Nächstes Sucheinstellungen aus dem Dropdown-Menü.
  • Scrollen Sie dann nach unten zu der neuen Seite, die angezeigt wird, und stellen Sie sicher, dass die Option „Neues Fenster für jedes Ergebnis öffnen“ auf Deaktivieren eingestellt ist.
  • Speichern Sie anschließend die vorgenommenen Änderungen und starten Sie Google Chrome neu.

Option 4 – Chrome zurücksetzen

Das Zurücksetzen von Chrome kann Ihnen auch helfen, den Fehler zu beheben. Dies bedeutet, dass Sie die Standardeinstellungen wiederherstellen und alle Erweiterungen, Add-Ons und Designs deaktivieren. Abgesehen davon werden auch die Inhaltseinstellungen zurückgesetzt und die Cookies, der Cache und die Site-Daten werden ebenfalls gelöscht. Gehen Sie wie folgt vor, um Chrome zurückzusetzen:
  • Öffnen Sie Google Chrome und tippen Sie auf die Tasten Alt + F.
  • Klicken Sie danach auf Einstellungen.
  • Scrollen Sie als Nächstes nach unten, bis die Option Erweitert angezeigt wird. Sobald Sie sie sehen, klicken Sie darauf.
  • Wechseln Sie nach dem Klicken auf die Option "Erweitert" zur Option "Wiederherstellen und Bereinigen" und klicken Sie auf die Option "Einstellungen auf ihre ursprünglichen Standardeinstellungen zurücksetzen", um Google Chrome zurückzusetzen.
  • Starten Sie jetzt Google Chrome neu.

Option 5 – Versuchen Sie, Chrome neu zu installieren

Es gibt Fälle, in denen Programme Dateien nach der Deinstallation zurücklassen und das Gleiche mit Chrome passieren kann. Bevor Sie Chrome neu installieren, müssen Sie sicherstellen, dass Sie den Ordner Benutzerdaten gelöscht haben. Befolgen Sie dazu die folgenden Schritte:
  • Drücken Sie die Win + R-Tasten, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen.
  • Geben Sie als Nächstes "% LOCALAPPDATA% GoogleChromeUser Data" in das Feld ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Ordner "Benutzerdaten" zu öffnen.
  • Benennen Sie von dort aus den Standardordner um und benennen Sie ihn anders, z. B. "Default.old".
  • Installieren Sie danach Google Chrome erneut und überprüfen Sie, ob das Problem jetzt behoben ist.

Option 6 – Versuchen Sie, Ihren Computer mit Windows Defender zu scannen

Wie bereits erwähnt, kann der Fehler beim Zugriff auf die Sicherheitseinstellungen oder Eigenschaften eines Ordners oder einer Datei auf einen Virus oder eine Malware zurückzuführen sein. Es könnte sein, dass einige Änderungen vorgenommen wurden, die Sie daran hindern, auf Sicherheitseinstellungen oder -eigenschaften zuzugreifen. Um es zu beseitigen, müssen Sie Ihren Computer mit Sicherheitsprogrammen wie Windows Defender scannen.
  • Tippen Sie auf die Win + I-Tasten, um Update & Security zu öffnen.
  • Klicken Sie dann auf die Option Windows-Sicherheit und öffnen Sie das Windows Defender-Sicherheitscenter.
  • Klicken Sie anschließend auf Viren- und Bedrohungsschutz> Neuen erweiterten Scan ausführen.
  • Stellen Sie nun sicher, dass Vollständiger Scan aus dem Menü ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Jetzt scannen, um zu beginnen.
Mehr erfahren
Mapi32.dll Outlook-Fehler - Quick Fix

Was ist ein Mapi32.dll Outlook-Fehler?

Mapi32.dll ist eine Windows Messaging Application Programming Interface, die es Windows ermöglicht, verschiedene E-Mail-Funktionen auszuführen und Messaging-Programme wie Microsoft Outlook und Microsoft Office zu starten. Die Unfähigkeit der Schnittstelle, E-Mail-Funktionen ordnungsgemäß auszuführen, führt zum Mapi32.dll-Outlook-Fehler. Dieser Fehler tritt meistens auf, wenn Sie versuchen, das Betriebssystem auf eine neue Version zu aktualisieren.

Lösung

Bild der WiederherstellungsboxFehlerursachen

Die häufigsten Ursachen für den Mapi32.dll Outlook-Fehler während des Betriebssystem-Upgrades sind:
  • Beschädigtes oder beschädigtes Outlook-Benutzerprofil
  • Die Software wird von einem anderen Programm überschrieben
  • Beschädigung der Outlook PST-Datei
Die Mapi32.dll Outlook-Fehlermeldung wird in einer der folgenden Formen angezeigt:
  • Mapi32.dll fehlt
  • Microsoft Office Outlook kann nicht gestartet werden. Mapi32.dll ist beschädigt oder die falsche Version.
  • Mapi32.dll wurde nicht gefunden
  • Mail ist nicht installiert

Weitere Informationen und manuelle Reparatur

Was also, wenn dieses Problem auftritt, und wie können Sie es beheben? Nun, zunächst besteht kein Grund zur Panik, da Microsoft dieses Problem erkannt und angemessene Lösungen bereitgestellt hat, um dieses Problem in kürzester Zeit zu beheben. Um jedoch sicherzustellen, dass der Outlook-Fehler Mapi32.dll eine schnelle Lösung ist, müssen Sie zuerst die Ursache des Problems und die auf dem Bildschirm angezeigte Meldung verstehen.
  1. Nehmen wir an, die Fehler treten auf, weil Ihr Outlook-Profil beschädigt ist. In diesem Szenario besteht die beste Lösung darin, ein neues Outlook-Profil zu erstellen. Unabhängig davon, ob Sie Windows Vista oder XP haben, müssen Sie zum Erstellen Ihres neuen Outlook-Profils zuerst auf die Systemsteuerung, dann auf Benutzerkonto und dann auf Mail klicken. Sobald Sie auf die Registerkarte E-Mail klicken, wird das Dialogfeld zum Einrichten von E-Mails geöffnet. In diesem Dialogfeld gibt es eine Registerkarte 'Profile anzeigen', klicken Sie auf und dann auf die Registerkarte Hinzufügen, die als nächstes angezeigt wird. Geben Sie nun den Namen für Ihr neues Outlook-Profil ein und klicken Sie dann auf 'OK'. Fügen Sie danach ein E-Mail-Konto hinzu, um mit dem Profil zu gehen.
  2. Wenn Mapi32.dll fehlt oder beschädigt ist, müssen Sie 'ausführenFixmapi.exe'um das Problem zu lösen. Es befindet sich im Ordner System32 im Windows-Verzeichnis im Windows Explorer.
  • Starten Sie daher zuerst den Windows Explorer und suchen Sie dann den folgenden Ordner auf Ihrem Computer: C: /Program Files/Common Files/System/Msmapi1033
  • Suchen Sie nun Fixmapi.exe und doppelklicken Sie darauf
  • Suchen Sie danach die Datei Mapi32.dll und benennen Sie sie in MSmapi32.old um und drücken Sie die Eingabetaste.
  • Starten Sie Ihren Computer neu, wenn Sie fertig sind.
Ein Ratschlag für Computerbenutzer ist, mit einem Antivirenprogramm oder einem Registry Cleaner regelmäßig, damit der Outlook-Fehler Mapi32.dll gar nicht erst auftritt. Viren greifen oft in .dll-Dateien ein und beschädigen sie. Es ist immer am besten, einen vorausschauenden Ansatz zu haben.
Mehr erfahren
So reparieren Sie den Fehlercode 31

Was ist Fehlercode 31?

Geräte-Manager-Fehlercode 31 wird angezeigt, wenn Windows verhindert, dass der Treiber für ein bestimmtes Hardwaregerät geladen wird. Der Fehlercode 31 wird fast immer in folgendem Format dargestellt:

"Dieses Gerät funktioniert nicht ordnungsgemäß, da Windows die für dieses Gerät erforderlichen Treiber nicht laden kann." Code 31

Dieser Fehler kann bei jedem Hardwaregerät auftreten. In den meisten Fällen tritt dies jedoch bei Ethernet-Karten auf. Die gute Nachricht ist, dass es in die leicht zu lösende Kategorie gehört. Die Reparatur sollte also nicht schwierig sein.

Lösung

Treiberfix-BoxFehlerursachen

Der Fehlercode 31 hängt mit Treiberproblemen zusammen. Die häufigsten Ursachen sind:
  • Veraltete Treiber
  • Vermisste Fahrer
  • Falsch konfigurierte Treiber
  • Korrupte Fahrer

Weitere Informationen und manuelle Reparatur

Versuchen Sie die folgenden Methoden, um den Fehlercode 31 auf Ihrem System zu beheben. Wir haben einige der effektivsten und am einfachsten durchzuführenden DIY-Methoden zum Beheben des Geräte-Manager-Codes 31 auf Ihrem PC aufgelistet.

Methode 1 – Zurücksetzen des Treibers auf seinen vorherigen Zustand

Dies bedeutet einfach, den Treiber auf seinen vorherigen Zustand zurückzusetzen - auf die zuletzt installierte Version. Probieren Sie diese Methode aus, um den Fehlercode 31 zu beheben. Dies ist wahrscheinlich der einfachste Weg, Ihren PC in seinen vorherigen Betriebszustand zurückzuversetzen.

Auf diese Weise können Sie Ihre Treiber jedoch nicht aktualisieren und keine neuen Treiberversionen auf Ihrem System ausführen. Mit anderen Worten, dies ist eine temporäre Methode, um dieses Problem zu beheben.

Möglicherweise möchten Sie noch andere unten angegebene Methoden ausprobieren, um sicherzustellen, dass die neuesten Treiber auf Ihrem System installiert sind.

Sie können den Treiber auf seine vorherige Version zurücksetzen, indem Sie auf die Treiber-Rollback-Funktion zugreifen, die sich in den Treibereinstellungen im Geräte-Manager befindet. Eine andere Möglichkeit, ein Rollback durchzuführen, ist die Verwendung der Windows-Systemwiederherstellungsprogramm.

Es ist ein Wiederherstellungstool, das in die neuen Windows-Versionen integriert ist. Um darauf zuzugreifen, gehen Sie einfach zum Startmenü und geben Sie Systemwiederherstellungsprogramm in das Suchmenü ein.

Greifen Sie darauf zu und wählen Sie einen Punkt in der Vergangenheit aus, der auch als Wiederherstellungspunkt bezeichnet wird, um Ihren PC in den vorherigen Zustand zurückzusetzen, bevor der Fehlercode 31 aufgetreten ist.

Versuchen Sie jedoch Methode 2, um das Problem dauerhaft zu beheben.

Methode 2 – Aktualisieren Sie den Treiber

Fehlercode 31 kann, wie oben beschrieben, aufgrund veralteter, falsch konfigurierter oder beschädigter Treiber auftreten. Was auch immer der Grund sein mag, um die ordnungsgemäße Funktion Ihres Hardwaregeräts sicherzustellen, ist es wichtig, die Treiber auf Ihrem System regelmäßig zu aktualisieren.

Um Treiberaktualisierungen zu starten, ist es zunächst wichtig, problematische Treiber herauszufinden und zu identifizieren. Sie müssen die Treiber identifizieren, die beschädigt, falsch konfiguriert und veraltet sind. Gehen Sie dazu in den Geräte-Manager und suchen Sie dann nach Geräten mit gelben Ausrufezeichen.

Die gelben Ausrufezeichen neben den Geräten zeigen an, dass diese Gerätetreiber problematisch sind. Wenn Sie die problematischen Treiber identifiziert haben, aktualisieren Sie sie einfach, indem Sie die neuesten und kompatiblen Versionen auf der Website des Herstellers finden.

Dieser Vorgang ist zeitaufwändig und kann manchmal frustrierend sein, insbesondere wenn er zum ersten Mal durchgeführt wird.

Sobald Sie die Treiber aktualisiert haben, müssen Sie sie außerdem von Zeit zu Zeit aktualisieren, um sicherzustellen, dass sie nicht veraltet sind. Andernfalls müssen Sie erneut auf Fehlercodes des Geräte-Managers stoßen.

Methode 3 – Laden Sie DriverFIX herunter, um Treiber automatisch zu aktualisieren

Um den Ärger und Stress bei der manuellen Aktualisierung von Treibern zu vermeiden, ist es ratsam, Driver . herunterzuladen und zu installierenFIX.

LED TreiberFIX ist eine intelligente, innovative und funktionsreiche Software, die in einen intelligenten Algorithmus eingebettet ist, der problematische Treiber schnell erkennt, sie mit den neuesten und kompatiblen Versionen abgleicht und sie sofort und automatisch in nur wenigen Sekunden und wenigen Klicks aktualisiert.

Es ist so einfach wie es nur sein kann. Darüber hinaus müssen Sie sich mit dieser auf Ihrem PC installierten Software keine Sorgen machen, wann Ihre Treiber erneut aktualisiert werden müssen.

LED TreiberFIX stellt sicher, dass alle Treiber kontinuierlich und regelmäßig aktualisiert werden, bevor sie veraltet sind.

Hier klicken Treiber herunterladenFIX um den Geräte-Manager-Fehlercode 31 zu reparieren und die Treiber automatisch und regelmäßig zu aktualisieren.

Mehr erfahren
Häufige Outlook-Fehler

Die häufigsten Microsoft Outlook-Fehler

Wenn Sie ein Programm haben, wissen Sie, bevor Sie überhaupt anfangen, es zu benutzen oder überhaupt zu wissen, dass Sie Probleme damit haben werden. Es wird immer Fehlermeldungen und Dinge geben, die bei keinem Programm, das Sie kaufen oder herunterladen, funktionieren; garantiert. Sogar einige der berühmtesten Programmentwickler der Welt machen von Zeit zu Zeit Fehler, und es ist ein kleiner Preis, den Sie für die Programme zahlen müssen, die Sie erhalten, und das ist eine Tatsache. Microsoft Outlook ist wie jedes andere Programm; es hat seine Fehler. Hier sind einige der häufigsten Fehler für Microsoft Outlook auf Ihrem Computer.

1. Problem beim Empfang von E-Mails

Manchmal warten Sie auf wirklich wichtige E-Mails. Es ist wirklich ärgerlich, wenn Sie wissen, dass sie gesendet wurden, aber jedes Mal, wenn Sie Ihr E-Mail-Postfach überprüfen, ist dort nichts! Ihr Posteingang ist leer und Ihre Geduld lässt nach, könnte es sich also möglicherweise um einen Fehler bei Microsoft Outlook handeln? Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass dies das Problem ist. Das Programm kann beim Empfang von E-Mails manchmal etwas langsam sein, oft sogar um Tage. Dies kann verschiedene Ursachen haben, z. B. dass zu viele E-Mails eingehen oder sich zu viele E-Mails in Ihrem Posteingang befinden. Wenn Sie auf 'senden und Empfangen' oben, es sollte Ihre E-Mails jedoch beschleunigen, also versuchen Sie es, wenn Sie darauf warten, dass etwas durchkommt. Wenn dies jedoch nicht funktioniert, ist Ihr Posteingang möglicherweise voll. Versuchen Sie, einige nutzlose Nachrichten dauerhaft zu löschen, und klicken Sie dann erneut auf „Senden und Empfangen“. Alle Ihre E-Mails sollten dann durchkommen!

2. Allgemeine langsame Leistung

Obwohl Outlook seine Vorteile hat, kann es oft sehr langsam sein. Es ist wahrscheinlich langsamer als einige andere E-Mail-Programme, die einen Browser erfordern, aber der Zugriff ist schneller, was diese Tatsache ausgleichen kann. Manchmal kann eine träge Leistung jedoch wirklich irritierend sein, daher kann es ratsam sein, es zu versuchen repariere es Wenn du kannst. Einer der Gründe, warum es sich langsam verhält, ist, wenn Sie zu viele andere Windows-Anwendungen geöffnet haben. Anwendungen, die die Geschwindigkeit Ihres Outlooks beeinträchtigen können, können alles von Microsoft Word bis Windows Live Messenger sein. Wenn eines davon geöffnet ist, versuchen Sie es zu schließen und sehen Sie, ob das bei dem Geschwindigkeitsproblem hilft.

3. Beschädigte Dateien

Auf .dbx-Dateien kann von Microsoft Outlook nicht zugegriffen werden. Daher können sie Probleme mit Ihren E-Mails verursachen, wenn Sie sie in sich haben. Um dieses Problem zu lösen, müssen Sie möglicherweise alle Ihre angehängten E-Mail-Konten löschen und sie dann erneut anhängen, bevor Sie Ihre E-Mails wieder öffnen können. Diese beschädigten Dateien können auch dazu führen, dass Sie E-Mails nicht löschen können. Sie müssen diese gelöschten beschädigten Dateien in einen separaten Löschordner übertragen, da dies normalerweise dadurch verursacht wird, dass der Ordner beschädigt ist. Von allen anderen häufigsten Problemen mit Microsoft Outlook ist dies jedoch wahrscheinlich am seltensten, was zeigt, wie wenig Probleme es mit dieser Anwendung doch gibt!

Fazit

Es gibt also die häufigsten Probleme mit Microsoft Outlook! Es ist überhaupt nicht viel falsch, oder?
Mehr erfahren
Fehler 105 ERR_NAME_NOT_RESOLVED in Chrome beheben
Wenn Sie beim Surfen im Internet plötzlich die Fehlermeldung „Fehler 105 (net:: ERR NAME NOT RESOLVED): DNS-Adresse des Servers kann nicht aufgelöst werden“ erhalten, bedeutet dies, dass die DNS-Suche fehlgeschlagen ist. Diese Art von Fehler ist einer der häufigsten, die bei der Verwendung des Chrome-Browsers auftreten können. Und da es sich um einen ziemlich häufigen Fehler handelt, sind die Lösungen für diesen auch ziemlich einfach.

Option 1 – Deaktivieren Sie sowohl den Antivirus als auch die Firewall vorübergehend

Es gibt Zeiten, in denen Antivirenprogramme und die Firewall eine Website blockieren, die sie für bösartig halten oder sogar aufgrund von falsch positiven Effekten. Daher müssen Sie diese Programme vorübergehend deaktivieren, da dies möglicherweise der Grund dafür ist, dass Sie in Chrome den Fehler "Error 105 (net:: ERR NAME NOT RESOLVED): Die DNS-Adresse des Servers kann nicht aufgelöst werden" erhalten.

Option 2 – Überprüfen Sie die Netzwerkkabel und starten Sie den Router neu, dann verbinden Sie sich erneut

Als Nächstes müssen Sie natürlich überprüfen, ob die an Ihren Computer oder Router angeschlossenen Netzwerkkabel ordnungsgemäß angeschlossen sind. Wenn Ihr Computer über WLAN verbunden ist, müssen Sie Ihren Router einmal neu starten. Darüber hinaus können Sie auch das WLAN vergessen, mit dem Ihr Computer derzeit verbunden ist, und dann erneut versuchen, die Verbindung herzustellen, um festzustellen, ob es funktionieren würde.

Option 3 – Versuchen Sie, das Chrome-Bereinigungstool auszuführen

Vielleicht möchten Sie das integrierte Malware-Scanner- und -Bereinigungstool von Google Chrome ausführen, da es auch dazu beitragen kann, unerwünschte Anzeigen, Pop-ups und sogar Malware sowie ungewöhnliche Startseiten, Symbolleisten und alles andere zu entfernen, was möglicherweise vorhanden ist das Netzwerk überholen und die Leistung des Browsers beeinträchtigen können.

Option 4 – Versuchen Sie, den Proxy zu entfernen

Das Entfernen des Proxys kann Ihnen auch bei der Behebung des ERR_NAME_NOT_RESOLVED-Fehlers in Chrome helfen. So geht's:
  • Tippen Sie auf die Win + R-Tasten, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen.
  • Geben Sie dann "inetcpl.cpl" in das Feld ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Internet-Eigenschaften aufzurufen.
  • Wechseln Sie danach zur Registerkarte Verbindungen und wählen Sie die LAN-Einstellungen aus.
  • Von dort. Deaktivieren Sie die Option "Proxyserver verwenden" für Ihr LAN und stellen Sie sicher, dass die Option "Einstellungen automatisch erkennen" aktiviert ist.
  • Klicken Sie nun auf die Schaltflächen OK und Übernehmen.
  • Starten Sie Ihren PC neu.
Hinweis: Wenn Sie einen Proxy-Dienst eines Drittanbieters verwenden, müssen Sie ihn deaktivieren.

Option 5 – Deaktivieren Sie Prefetch in Chrome

Falls Sie es nicht wissen, verwendet Google einen Vorhersagedienst, mit dem Nutzer Suchvorgänge abschließen und URLs in die Adressleiste eingeben können. Dieser Vorhersagedienst verwendet die bereits aufgelöste IP-Adresse, um eine Verbindung zu der bereits besuchten Website herzustellen. Daher ist es besser, wenn Sie es in Fällen wie diesem deaktivieren.
  • Öffnen Sie die Chrome-Einstellungen.
  • Gehen Sie als Nächstes zu Datenschutz und Sicherheit und suchen Sie nach "Prefetch".
  • Deaktivieren Sie nach dem Auffinden von Prefetch die Einstellung "Verwenden Sie einen Vorhersagedienst, um Suchvorgänge und in der Adressleiste eingegebene URLs abzuschließen" und starten Sie Chrome neu.

Option 6 – DNS leeren, Winsock zurücksetzen und dann TCP/IP zurücksetzen

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und geben Sie „Eingabeaufforderung" im Feld.
  • Klicken Sie in den angezeigten Suchergebnissen mit der rechten Maustaste auf die Eingabeaufforderung und wählen Sie die Option "Als Administrator ausführen".
  • Nach dem Öffnen der Eingabeaufforderung müssen Sie jeden der unten aufgeführten Befehle eingeben. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie nach Eingabe jedes Befehls die Eingabetaste drücken
    • ipconfig / release
    • ipconfig / all
    • ipconfig / flushdns
    • ipconfig / renew
    • netsh int ip set dns
    • netsh winsock reset
Nachdem Sie die oben aufgeführten Befehle eingegeben haben, wird der DNS-Cache geleert und der Winsock sowie TCP / IP zurückgesetzt.

Option 7 – Versuchen Sie es mit dem öffentlichen DNS von Google

  • Als erstes müssen Sie mit der rechten Maustaste auf das Netzwerksymbol in der Taskleiste klicken und Netzwerk- und Freigabecenter auswählen.
  • Klicken Sie anschließend auf die Option "Adaptereinstellungen ändern".
  • Suchen Sie danach nach der Netzwerkverbindung, über die Sie eine Verbindung zum Internet herstellen. Beachten Sie, dass die Option "Drahtlose Verbindung" oder "LAN-Verbindung" sein kann.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Netzwerkverbindung und klicken Sie auf Eigenschaften.
  • Wählen Sie dann das neue Fenster aus, um die Option „Internet Protocol 4 (TCP / IPv4)“ auszuwählen.
  • Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Eigenschaften und aktivieren Sie das Kontrollkästchen im neuen Fenster für die Option "Folgende DNS-Serveradressen verwenden".
  • Eintippen "8.8.8" und "8.8.4.4”Und klicken Sie auf OK und beenden Sie das Programm.

Option 8 – Chrome zurücksetzen

Das Zurücksetzen von Chrome kann Ihnen auch helfen, den Fehler zu beheben. Das Zurücksetzen von Chrome bedeutet, die Standardeinstellungen wiederherzustellen und alle Erweiterungen, Add-Ons und Designs zu deaktivieren. Abgesehen davon werden auch die Inhaltseinstellungen zurückgesetzt und die Cookies, der Cache und die Site-Daten werden ebenfalls gelöscht. Gehen Sie wie folgt vor, um Chrome zurückzusetzen:
  • Öffnen Sie Google Chrome und tippen Sie auf die Tasten Alt + F.
  • Klicken Sie danach auf Einstellungen.
  • Scrollen Sie als Nächstes nach unten, bis die Option Erweitert angezeigt wird. Sobald Sie sie sehen, klicken Sie darauf.
  • Wechseln Sie nach dem Klicken auf die Option "Erweitert" zur Option "Wiederherstellen und Bereinigen der Option" und klicken Sie auf die Option "Einstellungen auf ihre ursprünglichen Standardeinstellungen zurücksetzen", um Google Chrome zurückzusetzen.
  • Starten Sie jetzt Google Chrome neu.
Mehr erfahren
So beheben Sie den Fehlercode 0x8007041d auf Ihrem PC

Fehlercode 0x8007041d – Was ist das?

Fehlercode 0x8007041d ist ein Fehler, der während des Windows 10-Update-Prozesses auftritt. In einigen Fällen kann dieser Fehlercode auch während des Windows 10-Aktivierungsvorgangs auftreten. Es handelt sich um einen Fehlercode, der in mehreren Versionen der Software vorhanden war, aber normalerweise auftritt, wenn Antiviren- oder Registrierungsprobleme die Windows Update- oder Aktivierungssoftware stören.

Häufige Symptome sind:

  • Unfähigkeit, die erforderlichen Windows 10-Updates herunterzuladen
  • Unfähigkeit, den Windows 10-Aktualisierungsprozess abzuschließen

Wenn auf Ihrem Computer der Fehlercode 0x8007041d auftritt, gibt es verschiedene Methoden, mit denen Sie versuchen können, das Problem zu beheben. Für einige der Schritte, die zur Behebung dieses Fehlers am erfolgreichsten sind, müssen Sie mit den Registrierungs- und Antiviren-Tools vertraut sein. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie diese Schritte selbst ausführen können, wenden Sie sich an einen qualifizierten Computerreparaturtechniker.

Lösung

Bild der WiederherstellungsboxFehlerursachen

In den meisten Fällen tritt der Fehlercode 0x8007041d auf, wenn ein Konflikt zwischen mehreren Antiviren- oder Malware-Tools auf dem Computer besteht, wenn ein Problem in der Windows-Registrierung vorliegt oder wenn Ihre Windows Defender-Software veraltet ist. Während des Windows Update-Prozesses überprüft das System, ob keine Faktoren vorhanden sind, die Viren in das System einbringen könnten. Wenn also Indikatoren vorhanden sind, die Probleme mit der Software verursachen könnten, tritt häufig der Fehlercode 0x8007041d auf.

Weitere Informationen und manuelle Reparatur

Für Benutzer mit dem Fehlercode 0x8007041d können verschiedene Schritte ausgeführt werden, um das Problem zu beheben. Wenn die folgenden Methoden für Sie nicht erfolgreich sind oder Sie sich nicht sicher sind, ob Sie sie selbst durchführen können, wenden Sie sich an einen qualifizierten Windows 10-Computertechniker.

Hier sind die besten Möglichkeiten, um zu versuchen, den Fehlercode 0x8007041d auf Ihrem Computer zu beheben:

Methode 1: Entfernen Sie zusätzliche Sicherheitssoftware neben Windows Defender

In einigen Fällen kann die Installation mehrerer Versionen von Malware oder Antivirensoftware auf Ihrem Computer dazu führen, dass das Windows-System Konflikte zwischen ihnen verursacht, die Ihre Aktualisierungsfähigkeit beeinträchtigen können. Während des Aktualisierungsvorgangs versucht das System möglicherweise festzustellen, ob Malware vorhanden ist. Wenn mehrere Arten von Antivirensoftware auf demselben Computer vorhanden sind, werden möglicherweise gemischte Ergebnisse zurückgegeben.

Wenn Sie derzeit eine von Windows Defender getrennte Antivirensoftware ausführen, sollten Sie diese vor dem Ausführen der Aktualisierungssoftware von Ihrem Computer entfernen. Auf diese Weise können Sie Ihren Aktualisierungsprozess möglicherweise ohne Konflikte erfolgreich abschließen. Zusätzliche Software kann nach Abschluss des Updates neu installiert werden. Achten Sie jedoch darauf, beide Softwaresätze auf dem neuesten Stand zu halten, um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass dieser Fehlercode bei zukünftigen Updates erneut auftritt.

Methode 2: Aktualisieren Sie Ihre Windows Defender-Software

Wenn Sie derzeit Windows Defender als primäre Antivirensoftware verwenden, überprüfen Sie, ob es vollständig auf dem neuesten Stand ist. Veraltete Antivirensoftware kann Konflikte mit dem Windows Update-Prozess verursachen, da das Update auf Windows 10 nicht abgeschlossen werden kann, es sei denn, das System ist frei von Viren oder Malware.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihr Windows Defender auf dem neuesten Stand ist, öffnen Sie ihn und führen Sie den Vorgang aus, um nach Updates zu suchen. Versuchen Sie dann erneut, Windows Update auszuführen. In einigen Fällen möchten Sie Ihren Computer möglicherweise neu starten, bevor Sie den Windows 10-Aktualisierungsprozess ein zweites Mal ausführen.

Methode 3: Führen Sie das Registry Repair Tool aus

Ein weiteres Problem, das den Fehlercode 0x8007041d verursachen kann, ist ein Problem in der Systemregistrierung. Wenn Sie der Meinung sind, dass dies der Fall sein könnte, führen Sie das Windows Registry Repair Tool auf Ihrem Computer aus, um nach Problemen zu suchen und diese zu beheben. Dies ist ein recht einfaches und unkompliziertes Tool, das Ihnen jedoch dabei helfen kann, eine Reihe von Problemen zu lösen, die Ihre Fähigkeit zur Aktualisierung Ihrer Windows 10-Software beeinträchtigen können.

Wenn Sie die oben aufgeführten Schritte ausgeführt haben, starten Sie Ihren Computer neu, bevor Sie mit dem Windows Update-Vorgang fortfahren. Wenn die drei oben aufgeführten Methoden den Fehlercode 0x8007041d auf Ihrem Computer nicht vollständig beheben können oder wenn Sie nicht in der Lage sind, diese Schritte selbst zu implementieren, wenden Sie sich an einen qualifizierten Windows-Reparaturtechniker, der mit dem Windows Update-Prozess vertraut ist Dir helfen.

Wenn Sie immer ein Hilfsprogramm zur Verfügung haben möchten, um diese Windows 10- und andere verwandte Probleme zu beheben, wenn sie auftreten, Herunterladen und installieren ein leistungsstarkes automatisiertes Tool.

Mehr erfahren
1 2 3 ... 164
Logo
Copyright © 2022 ErrorTools. Alle Rechte vorbehalten
Warenzeichen: Microsoft Windows-Logos sind eingetragene Warenzeichen von Microsoft. Haftungsausschluss: ErrorTools.com ist nicht mit Microsoft verbunden und beansprucht keine direkte Zugehörigkeit.
Die Informationen auf dieser Seite dienen nur zu Informationszwecken.
DMCA.com Schutzstatus