Logo
en English

Raptor Lake verspricht viel

Raptor Lake, eine neue und kommende Intel-CPU der 13. Generation, wird zum ersten Mal überhaupt die 6-GHz-Grenze im normalen Arbeitsmodus durchbrechen, der übertaktete Modus in Intel-Worten wird bis zu 8 GHz erreichen. Die CPU ist bei Single-Thread-Aufgaben 15 % schneller als Alder Lake und bei Multi-Thread-Workloads um beeindruckende 41 % schneller.

Der aktuelle Weltrekord für Übertaktung liegt bei 8.72 GHz, der mit AMD FX-8370 erzielt wird, und Intel strebt danach, diesen Rekord mit Raptor Lake zu brechen, natürlich erfordert diese Art von extremer Übertaktung einige erstklassige Stickstoff-Kühlsysteme.

Greifvogel See

Raptor Lake wird auf dem aktuellen LGA 1700-Sockel laufen, sodass Sie kein weiteres Motherboard für die CPU kaufen müssen, und sie werden auch in einem 10-nm-Prozess hergestellt, was bedeutet, dass Sie sich um Kühlung und Stromversorgung kümmern müssen, wenn sie wirklich funktionieren über 6GHz.

Der Intel Core i5-13600K-Prozessor der Mittelklasse wird mit 14 Kernen und 20 Threads geliefert, die mit einer maximalen P-Core-Frequenz von 5.1 GHz laufen, während der Core i7-13700K 16 Kerne und 24 Threads hat und mit 5.3 GHz max P- Kernfrequenz. Der beste i9-13900K wird mit 24 Kernen geliefert, davon 8 P-Kerne und die restlichen 16 E-Kerne und 32 Threads. Es wird eine Frequenz von 5.4 GHz erreichen, aber es wurde angegeben, dass es mit Thermal Velocity Boost auf 5.8 GHz gehen kann.

Nach dieser Aussage können wir klar erkennen, dass es sich bei der 6-GHz-Breaker-CPU wohl um eine i9-Spezial-KS-Variante handeln wird. Mit anderen Worten, speziell getesteter und ausgewählter vorhandener i9, der mit höheren Geschwindigkeiten lief, wie auch bei Alder Lake, wo der normale i9-12900K mit 5.2 GHz lief, während der i9-12900KS mit 5.5 GHz lief.

Erweiterte Systemreparatur Pro

Automatisierte PC-Reparaturlösung mit einem Klick
Mit Advanced System Repair Pro können Sie das ganz einfach
Ersetzen Sie beschädigte Dateien
Leistung wiederherstellen
Freier Speicherplatz
Malware entfernen
Schützt WEB-Browser
Entfernen von Viren
Stoppen Sie das Einfrieren des PCs
HERUNTERLADEN
Advanced System Repair Pro ist mit allen Versionen von Microsoft Windows einschließlich Windows 11 kompatibel

Teile diesen Artikel:

Mehr interessante Produkte:

So beheben Sie den reinen virtuellen Funktionsaufruf R6025
'R6025 reiner virtueller Funktionsaufruf'ist ein Laufzeitfehler, der plötzlich auf dem Bildschirm auftritt und das zuvor ausgeführte Programm stört. Diese Fehleranzeige zeigt an, dass das Programm beschädigt wurde. Ein R6025-Laufzeitfehler tritt normalerweise mit dem Visual C ++ - Framework auf.

Lösung

Bild der WiederherstellungsboxFehlerursachen

Dieser Fehler tritt auf, wenn das C++-Programm abstürzt, was normalerweise auf eine Fehlfunktion oder das Fehlen des Gerätetreibers oder auf unvollständige Gerätetreiberdateien zurückzuführen ist. Dies geschieht, weil Ihre Anwendung indirekt eine rein virtuelle Elementfunktion in einem Kontext aufruft, in dem ein Aufruf der Funktion ungültig ist. Meistens erkennt es der Compiler und meldet es beim Erstellen der Anwendung als Fehler. Der R6025-Fehler wird normalerweise zur Laufzeit erkannt.

Weitere Informationen und manuelle Reparatur

Um den rein virtuellen Funktionsaufruffehler R6025 zu beheben, müssen Sie den Aufruf der rein virtuellen Funktion finden. Nachdem Sie den Aufruf gefunden haben, müssen Sie den Code neu schreiben, damit er nicht erneut aufgerufen wird. Dazu gibt es 2 Möglichkeiten:

Alternative 1

Eine Möglichkeit, den rein virtuellen R6025-Funktionsaufruf zu beheben, besteht darin, die Funktion durch eine Implementierung zu ersetzen, die die Windows-API-Funktion DebugBreak aufruft. Das DebugBreak verursacht einen fest codierten Haltepunkt. Sobald der Code an diesem Haltepunkt nicht mehr ausgeführt wird, können Sie die Aufrufliste problemlos anzeigen. Durch Anzeigen des Aufrufstapels können Sie die Stelle identifizieren, an der die Funktion tatsächlich aufgerufen wurde.

Alternative 2

Eine weitere schnelle Möglichkeit, einen Aufruf einer rein virtuellen Funktion zum Beheben des R6025-Fehlers zu finden, besteht darin, einen Haltepunkt für die _purecall-Funktion festzulegen, die normalerweise in PureVirt.c zu finden ist. Indem Sie diese Funktion unterbrechen, können Sie das auftretende Problem verfolgen und den Aufruf neu schreiben, um sicherzustellen, dass der Fehler nicht auftritt und das Programm, das Sie versuchen, auf dem Visual C++-Framework zu entwickeln, problemlos entwickelt werden kann. Wenn der R6025-Fehler mit dem Windows-Registrierungsproblem zusammenhängt, können Sie das Problem folgendermaßen beheben: Um den Laufzeitfehler R6025 zu beheben, führen Sie eine Registry Cleaner-Software aus, um alle Fehler zu scannen und zu beheben. Diese Alternative ist geeignet, wenn der Fehler R6025 mit dem Windows-Registrierungsproblem zusammenhängt und der Fehler aufgrund beschädigter oder böswilliger Registrierungseinträge aufgetreten ist. Du kannst Laden Sie das Reparatur-Tool für Registry Cleaner herunter kostenlos. Führen Sie es aus, um Fehler zu scannen, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Fehler beheben, um das Problem sofort zu beheben.
Mehr erfahren
Festlegen eines Standarddruckers in Windows 10
Windows-10 ist bei weitem das personalisierteste Windows, dessen Personalisierung zum größten Teil von ihm stammt, der unsere Gewohnheiten auf Computern lernt und zukünftige Erfahrungen berücksichtigt. Eines dieser Dinge, die Windows gerne für uns einstellt, ist auch das Standard Drucker. Der Standarddrucker ist als einer der am häufigsten verwendeten festgelegt, aber manchmal möchten wir das nicht, wir möchten vielleicht einen anderen Drucker als Standard verwenden, obwohl Windows einen für uns auswählt. Keine Sorge, das Festlegen des Standarddruckers ist einfach und diese Anleitung führt Sie Schritt für Schritt in 5 Minuten auf Ihrem PC. Fangen wir an: Das Erste ist zu tun klicken Sie auf auf die Windows-Symbol unten links und öffnen Startmenüvom Startmenü klicken Sie auf einmal an Einstellungen. Windows 10 Sternmenü mit markiertem EinstellungssymbolWenn das Einstellungen Fenster öffnet sich, wählen Sie GERÄTE darauf. Windows-Einstellungen mit markiertem GerätebereichSobald die Gerätefenster öffnet, klicken Sie auf einmal an Drucker und Scannerund im rechten Fenster nach unten gehen und deaktiviere Lassen Sie Windows meinen Standarddrucker verwalten. Windows-Einstellungen für DruckerWenn Sie dieses Kontrollkästchen deaktivieren, wird Windows darüber informiert, dass wir nicht mehr möchten, dass er unsere Standarddrucker entsprechend ihrer Verwendung einstellt. Sobald das Kontrollkästchen deaktiviert ist, gehen Sie zu Ihrem Druckerliste und klicken Sie auf auf die Drucker Sie möchten als Standard verwenden. Ich werde Microsoft Print to PDF als Standarddrucker auswählen und darauf klicken. Sobald der Drucker angeklickt ist Optionsmenü erscheint. Windows-Einstellungen verwalten den DruckerWenn das Optionsmenü unter dem Druckernamen erscheint, klicken Sie auf Verwalten Hiermit gelangen Sie zum Druckerverwaltungsbildschirm. Wenn Sie sich auf dem Verwaltungsbildschirm befinden, klicken Sie auf auf die Als Standard Knopf, und Sie sind fertig. Windows-Einstellungen Druckereinstellung
Mehr erfahren
So beheben Sie den Windows 10-Fehler C1900107

Fehlercode C1900107 - Was ist das?

Fehlercode C1900107 ist mit einem Problem beim Upgrade auf Windows 10 verbunden. Wenn Sie versuchen, Ihr Windows 7, Windows 8 oder Windows 8.1 auf Windows 10 zu aktualisieren, treten möglicherweise Probleme auf und Sie werden möglicherweise auf diesen Fehler C1900107 stoßen. Der Fehler hindert Sie daran, auf Windows 10 zu aktualisieren, egal was Sie tun. Häufige Symptome dieses Fehlers:
  • Der Aktualisierungsprozess dauert lange und endet nie.
  • Der Aktualisierungsvorgang endet plötzlich und es wird die Meldung "Fehlgeschlagen: 1 Aktualisierung" angezeigt. Gefundene Fehler: Code C1900107. Windows Update hat einen unbekannten Fehler festgestellt. “
  • Der Aktualisierungsvorgang schlägt nach mehrmaligem Versuch fehl.

Lösung

Bild der WiederherstellungsboxFehlerursachen

Folgende Gründe können für diesen Fehler verantwortlich sein:
  • Auf dem primären Laufwerk ist nicht genügend Speicherplatz für Windows 10-Dateien vorhanden
  • In der reservierten Systempartition ist nicht genügend Speicherplatz vorhanden
  • Windows 10-Dateien sind fehlerhaft oder beschädigt

Weitere Informationen und manuelle Reparatur

Verfahren 1:

Sauberer Neustart von Windows 8 und Windows 8.1: Wann immer Sie ein unerwartetes Verhalten auf Ihrem Windows 8 feststellen, sollten Sie zuerst versuchen, das Problem durch einen diagnostischen Ansatz zu beheben. Viele Faktoren können die Ursache für Probleme wie Verlangsamung, BSODs, Einfrieren des Computers, plötzliche Neustarts usw. sein. Der beste Weg, das Problem zu erkennen, ist ein sauberer Neustart. Mit einem sauberen Neustart können Sie herausfinden, ob das Betriebssystem durch eine Drittanbieter-App oder einen schlechten Treiber beschädigt ist. Sie können den Einfluss dieser Faktoren ausschließen und verhindern, dass sie geladen werden. Sie sollten zwei Dinge tun, bevor Sie mit dem sauberen Neustart fortfahren. Überprüfen Sie zunächst, ob eine Drittanbieteranwendung das Problem verursacht. Wenn Sie alle Apps von Drittanbietern beim Start deaktivieren, hilft dies, Softwarekonflikte zu beseitigen.
  • Drücken Sie auf Windows-+ R auf der Tastatur. Das Dialogfeld Ausführen wird angezeigt.
  • Typ MSConfig im Dialogfeld und klicken Sie auf "OK".
  • Das Dienstprogramm zur Systemkonfiguration wird auf dem Bildschirm angezeigt.
  • Auf der Registerkarte Dienste des Systemkonfiguration Tippen oder klicken Sie im Dialogfeld auf, um das auszuwählen Wie bitte Microsoft-Dienste Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, und tippen oder klicken Sie dann auf Deaktivieren Sie alle.
  • Auf der Registerkarte Start des of Systemkonfiguration Dialogfeld, tippen oder klicken Sie Öffnen Sie den Task-Manager.
  • Wählen Sie auf der Registerkarte Start im Task-Manager für jedes Startelement das Element aus und klicken Sie dann auf Deaktivieren.
  • Auf der Registerkarte Start des of Systemkonfiguration Dialogfeld, tippen oder klicken Sie OKund starten Sie den Computer neu.
Schließen Sie nun MSConfig.

Verfahren 2:

Der zweite Schritt ist ein sicherer Start. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen sicheren Start zu gewährleisten:
  • Presse Win + R Tastenkombinationen auf Ihrer Tastatur. Das Dialogfeld Ausführen wird auf dem Bildschirm angezeigt. Art MSConfig und drücke Enter.
  • Die Anwendung „System Configuration“ erscheint auf dem Bildschirm.
  • Wechseln Sie auf die Registerkarte „Boot“, wählen Sie Ihren Windows 8.1-Eintrag aus und aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Abgesicherter Modus“.
  • Starten Sie Ihren PC neu, um in den abgesicherten Modus von Windows 8.1 zu wechseln.
  • Nachdem Sie die Fehlerbehebung im abgesicherten Modus abgeschlossen haben, führen Sie MSConfig erneut aus dem abgesicherten Modus aus und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen aus Schritt 2.

Verfahren 3:

Für diese Methode müssen Sie den Ordner $ Windows. ~ BT in Ihrem primären Laufwerk finden, der C: lautet. Dieser Ordner enthält möglicherweise beschädigte Dateien, die Sie daran hindern, Windows 10 zu installieren. Der Ordner ist ausgeblendet und muss ausgeblendet werden. Folgen Sie den unteren Schritten:
  1. Öffnen Sie den Datei-Explorer oder doppelklicken Sie alternativ auf Dieser PC or mein Computer-.
  2. Klicken Sie nun in der oberen Option auf View, Das Kontrollkästchen, das sagt Versteckte Gegenstände.
  3. Jetzt können Sie versteckte Dateien und Ordner sehen. Navigieren Sie zu C: $ Windows. ~ BT und benennen Sie den Ordner in $ Windows um. ~ BT1.
  4. Versuchen Sie nun erneut, Windows 10 herunterzuladen. Der Installationsvorgang sollte diese Zeit ohne Fehler wie Code C1900107 durchlaufen.
Verfahren 4: Wenn die oben genannten Methoden fehlschlagen, versuchen Sie diese Methode:
  1. Gehen Sie zu C:\Windows\Softwareverteilung\Download. Löschen Sie nun alle Dateien aus diesem Download-Ordner. Denken Sie daran, den Ordner selbst nicht zu löschen, sondern nur die Dateien zu löschen.
  2. Löschen Sie nun den Ordner $ Windows. ~ BT. Dies könnte Sie um Administratorberechtigung bitten. Klicken Sie einfach auf Ja.
  3. Versuchen Sie nun, Windows 10 zu installieren oder zu aktualisieren. Diese Methode sollte einwandfrei funktionieren und es sollte kein Fehlercode C1900107 vorhanden sein.
Wenn Sie nicht über das dazu erforderliche technische Fachwissen verfügen oder sich nicht wohl fühlen, laden Sie a herunter und installieren Sie es leistungsstark automatisiert Werkzeug, um die Arbeit zu erledigen.
Mehr erfahren
Android-Sicherheit: 9 Apps, die Ihre Daten stehlen!
Aufgrund des neuesten Android-Malware-Sicherheitsanalysten gibt es alarmierende 5.8 Millionen Downloads von Anwendungen, die Ihre Facebook-Daten und Ihre Facebook-Anmeldeinformationen stehlen! Das russische Anti-Malware-Unternehmen Dr.Web hat Trojaner-Apps gefunden, die Ihre Facebook-Anmeldeinformationen stehlen, indem sie Benutzer dazu verleiten, ihre privaten Daten einzugeben, um In-App-Anzeigen zu eliminieren. Alle Anwendungen wurden aus dem Play Store entfernt und können nicht mehr installiert werden, aber bitte überprüfen Sie Ihr Telefon, um sie auch von Ihrem Telefon zu entfernen.

Liste der Malware-Anwendungen:

Wenn Sie zufällig eine Anwendung aus dieser Liste haben, sollten Sie sie aus Sicherheitsgründen von Ihrem Telefon deinstallieren.
  • PIP-Foto
  • Foto bearbeiten
  • Müllreiniger
  • Inwell-Fitness
  • Horoskop täglich
  • App-Sperre behalten
  • Lockit-Meister
  • Horoskop Mehr
  • App-Sperr-Manager
Bei der Untersuchung fanden die Dr.Web-Analysten eine weitere Trojaner-App, die zuvor in den Google Play Store gelangt war. Die Bildbearbeitungssoftware-App EditorPhotoPip wurde bereits entfernt, konnte aber über Aggregator-Websites heruntergeladen werden.
Mehr erfahren
Systemabbildsicherung 0x807800A1 & 0x800423F3
Der Systemabbild-Sicherungsfehler 0x807800A1 & 0x800423F3 wird angezeigt, wenn Sie versuchen, eine Systemabbildsicherung zu erstellen, und der Vorgang dies nicht tut. Wenn Sie mit einem dieser Fehlercodes konfrontiert werden, probieren Sie unsere empfohlenen Lösungen in der unten angegebenen Reihenfolge aus und beheben Sie das Problem.

Überprüfen Sie die Volume Shadow Copy- und Softwareschutzdienste

Gehen Sie wie folgt vor, um den Volume Shadow Copy Service (VSS) unter Windows 10 neu zu starten:
  • Presse ⊞ Fenster + X um das Windows-Menü aufzurufen.
  • Klicken Sie auf die Eingabeaufforderung (admin)
  • Geben Sie im Eingabeaufforderungsfenster die folgenden Befehle ein und drücken Sie Weiter nach jeder Zeile:
net stop vss netto start vss
Sobald die Befehle erfolgreich ausgeführt wurden, versuchen Sie die Systemabbildsicherung erneut. Der Vorgang sollte erfolgreich abgeschlossen werden. Sie müssen auch prüfen, ob die Softwareschutzdienst ist behindert. Wenn dies der Fall ist, starten Sie es und stellen Sie sicher, dass es auf den Standardwert gesetzt ist Automatisch (verzögert gestartet).

Erstellen Sie ein System-Image mit PowerShell

Befehlszeilen sind weniger fehleranfällig, sofern die Syntax korrekt ist, im Gegensatz zu GUIs, die hin und wieder einen Fehler erleiden können. Gehen Sie wie folgt vor, um ein Systemabbild mit PowerShell zu erstellen:
  1. Öffnen Sie die Windows Powershell as Verwalter. Um ein Systemabbild in Windows 10 mit PowerShell zu erstellen, müssen Sie das ausführen Wbadmin Befehl.
  2. Im Inneren der Powershell Fenstertyp, dann drücken Sie Weiter: wbadmin Start Backup-Backup-Ziel: E: -include: C: -quiet-allCritical E: ist das Ziellaufwerk, auf dem Sie das Systemabbild speichern möchten, und C: ist das Systemstammlaufwerk, auf dem Windows derzeit installiert ist
  3. So extrahieren Sie das erstellte Systemabbild von vorne Windows 10 USB-InstallationsmediumWählen Sie Advanced Startup oder Open Run und geben Sie Folgendes ein: C: \ Windows \ System32 \ Shutdown.exe / r / o

Verwenden Sie Imaging-Software von Drittanbietern

Wenn die beiden vorherigen Lösungen das Problem nicht lösen konnten, besteht immer die Möglichkeit, eine Imaging-Lösung eines Drittanbieters zu verwenden. Es gibt kostenlose Open-Source- und Kaufoptionen, die jeweils verschiedene Vorteile bieten. Finden Sie heraus, welches für Sie am besten geeignet ist und verwenden Sie es.
Mehr erfahren
Kurzanleitung zum Laufzeitfehler r6034

Was ist der Laufzeitfehler R6034?

Laufzeitfehler r6034 ist einer der am häufigsten auftretenden Fehler. Dieser Fehler tritt normalerweise in Windows Vista und Windows 7 auf. Die Meldung, die dem Benutzer angezeigt wird, lautet: „Eine Anwendung hat versucht, die C-Laufzeitbibliothek falsch zu laden. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an das Support-Team“. Wie die Meldung andeutet, tritt dieser problematische Fehler einfach auf, weil eine Anwendung versucht, die C-Laufzeitbibliothek ohne Manifest zu laden.

Lösung

Bild der WiederherstellungsboxFehlerursachen

Der Laufzeitfehler r6034 tritt auf, wenn der Systemcompiler die Arbeitsanwendung nicht kompilieren kann. Während dies der Hauptgrund ist, gibt es einige andere Bedingungen, die den Laufzeitfehler r6034 auslösen, die unten beschrieben werden.
  • Vorhandensein von Viren und Malware im System.
  • Beschädigte oder fehlende Systemdateien.
  • Stromausfälle.
  • Hardwareprobleme.
  • Hardware-Treiberprobleme.
Es gibt mehrere andere Gründe, die den Laufzeitfehler r6034 auslösen können und den Rahmen dieses Artikels sprengen. Unabhängig davon, was diesen Fehler auslöst, ist es wichtig sicherzustellen, dass er so schnell wie möglich behoben wird.

Weitere Informationen und manuelle Reparatur

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um mit dem Laufzeitfehler r6034 umzugehen. Eine der effektivsten Möglichkeiten ist jedoch nachstehend aufgeführt.
  • Wenn dieser Fehler auftritt, starten Sie Ihren Computer neu. Stellen Sie sicher, dass Sie F8 drücken, bevor das Windows-Logo angezeigt wird.
  • Wählen Sie den abgesicherten Modus und drücken Sie die Eingabetaste.
  • Gehen Sie auf die Schaltfläche 'Start' und geben Sie 'msconfig“ im Suchfeld. Drücken Sie Enter.
  • Das MSConfig-Programm wird nun geöffnet.
  • Wählen Sie auf der Registerkarte "Allgemein" die Option "Start" und klicken Sie dann auf den Eintrag "Start laden".
  • Klicken Sie auf die Registerkarte "Dienste". Klicken Sie nun auf "Alle Microsoft-Dienste ausblenden" und wählen Sie "Alle deaktivieren".
  • Schließen Sie das Systemkonfigurationsfenster.
  • Starte den Computer neu.
Nach dem Neustart Ihres Computers werden Sie feststellen, dass der Laufzeitfehler r6034 entfernt wurde. Wenn dieser Ansatz nicht zu den gewünschten Ergebnissen führt, wird empfohlen, die unten aufgeführten Schritte auszuführen.
  • Gehen Sie zum Startknopf. Geben Sie im Suchfeld "Systemwiederherstellung" ein.
  • Wann Systemwiederherstellung erscheint, klicken Sie darauf.
  • Das Systemwiederherstellungsfenster wird geöffnet. Stellen Sie sicher, dass alle geöffneten Prozesse oder Anwendungen jetzt geschlossen sind.
  • Wenn im Fenster Systemwiederherstellung eine Kalenderliste angezeigt wird, bedeutet dies, dass der Wiederherstellungspunkt geöffnet ist. Wählen Sie nun den Punkt aus, an dem der Fehler aufgetreten ist, und klicken Sie auf Weiter.
  • Dieser Vorgang kann einige Zeit dauern. Ihr System wird automatisch neu gestartet und der Laufzeitfehler r6034 verschwindet.
Mehr erfahren
USB verbindet und trennt sich ständig
Externe Festplatten sind heutzutage unverzichtbar geworden, da sie für viele Benutzer sehr nützlich sind. Sie werden normalerweise zum Speichern von Systemabbildern wie Systemsicherungen, Windows-Installationsmedien oder für den persönlichen Gebrauch verwendet. Wenn Sie jedoch aus irgendeinem Grund nicht in der Lage sind, Ihre externen Treiber zu verwenden, kann dies ein großes Problem darstellen. Eines der häufigsten Probleme mit Festplatten ist, wenn Ihr USB-Gerät oder Ihre externe Festplatte immer wieder verbunden und getrennt wird. Diese Art von Problem kann durch einen fehlerhaften USB-Anschluss, einige Probleme mit den USB-Treibern, den Energieoptionen Ihres Computers, beschädigten oder beschädigten Systemdateien und vielen anderen Faktoren verursacht werden. Das Problem mit dem Verbinden und Trennen von USB-Geräten und externen Festplatten ist nicht wirklich neu und wird von vielen Benutzern seit Jahren erlebt. Obwohl dieses Problem in Windows 10 etwas zurückgegangen ist, gibt es immer noch einige Benutzer, die hin und wieder darauf stoßen. Machen Sie sich jedoch keine Sorgen, denn es gibt Korrekturen, mit denen Sie versuchen können, das Problem zu lösen. Sehen Sie sich die folgenden einfachen Lösungen an, um das Problem mit Ihrem USB-Gerät oder Ihrer externen Festplatte zu beheben.

Option 1 – Schließen Sie Ihr externes Gerät an einen anderen Port an

Wenn Ihr USB-Gerät weiterhin verbunden und getrennt wird, können Sie zunächst versuchen, es an einen anderen Anschluss anzuschließen. Dies wird Ihnen helfen, das Problem zu isolieren. In einigen Fällen kann der Anschluss, an dem der USB angeschlossen ist, fehlerhaft oder veraltet sein, daher müssen Sie diese Möglichkeit überprüfen, indem Sie Ihr USB-Gerät an einen anderen USB-Anschluss anschließen.

Option 2 – Aktualisieren Sie Ihre USB-Treiber oder installieren Sie sie neu

Wie bereits erwähnt, kann das Problem auf einige Probleme mit den USB-Treibern zurückzuführen sein. Es kann sein, dass es aktualisiert werden muss oder Sie es neu installieren müssen. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:
  • Klicken Sie zunächst auf die Schaltfläche Start und geben Sie "Geräte-Manager" ein.
  • Klicken Sie dann in den Suchergebnissen auf den „Geräte-Manager“, um ihn zu öffnen.
  • Suchen Sie von dort aus nach der Option „Universal Serial Bus Controllers“ und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf jeden der USB-Treiber und wählen Sie den Treiber aktualisieren aus dem Menü.
  • Starten Sie Ihren PC neu und klicken Sie dann auf die Option "Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen".
Sie haben auch die Möglichkeit, das Motherboard und den USB-Treiber von der offiziellen Website des Herstellers zu aktualisieren.

Option 3 – Versuchen Sie, das externe USB-Laufwerk einzuschalten

Es gibt Zeiten, in denen Ihr System einige Laufwerke ausschaltet, um die Stromversorgung Ihres Computers usw. zu schonen. Infolgedessen wird der Treiber, der zum ordnungsgemäßen Ausführen Ihrer externen Festplatte erforderlich ist, deaktiviert. Um dies zu beheben, können Sie verhindern, dass Ihr System Ihr externes USB-Laufwerk ausschaltet, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:
  • Sie müssen zuerst sicherstellen, dass das externe Laufwerk mit Ihrem System verbunden ist.
  • Gehen Sie als Nächstes zum Startmenü und geben Sie „Gerätemanager“ in das Feld ein und klicken Sie auf das entsprechende Ergebnis, um den Gerätemanager zu öffnen.
  • Erweitern Sie nach dem Öffnen des Geräte-Managers die Kategorie der Universal Serial Bus-Controller.
  • Doppelklicken Sie dann auf Ihr USB-Massenspeichergerät und beachten Sie, dass der Name auf Ihrem System möglicherweise anders ist.
  • Gehen Sie nun zur Registerkarte Energieverwaltung und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen für die Option „Computer darf dieses Gerät ausschalten, um Strom zu sparen“ und klicken Sie auf OK, um die vorgenommenen Änderungen zu speichern.

Option 4 – Deaktivieren Sie den selektiven USB-Suspend

Sie können auch versuchen, USB Selective Suspend auszuschalten, insbesondere wenn das Problem mit den Energieoptionen zu tun hat. Es gibt bestimmte Systeme, die so konfiguriert sind, dass USB-Geräte nach einiger Zeit deaktiviert werden. Dies könnte die Hauptursache für das Problem sein. Daher müssen Sie USB Selective Suspend deaktivieren. So geht's:
  • Suchen Sie im Startmenü nach „Control Panel“ und öffnen Sie das zugehörige Suchergebnis.
  • Gehen Sie dann zu Energieoptionen und klicken Sie auf die Option "Planeinstellungen ändern".
  • Wählen Sie als Nächstes "Erweiterte Energieeinstellungen ändern", suchen Sie nach den USB-Einstellungen und erweitern Sie sie.
  • Von dort aus sehen Sie die Einstellung USB Selective Suspend. Deaktivieren Sie es und klicken Sie auf OK.
  • Starten Sie nun Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist oder nicht.

Option 5 – Formatieren Sie Ihr Laufwerk

  • Um mit der Formatierung Ihres Laufwerks zu beginnen, tippen Sie auf die Tasten Win + E und gehen Sie dann zur Zugriffsseite des Laufwerks.
  • Klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk und wählen Sie Formatieren.
  • Deaktivieren Sie danach die Option "Schnellformatierung" und formatieren Sie Ihr Laufwerk ordnungsgemäß.
  • Wenn der Formatierungsvorgang abgeschlossen ist, ziehen Sie das Laufwerk heraus und schließen Sie es anschließend wieder an.
  • Überprüfen Sie, ob der Fehler bereits behoben ist. Wenn das Laufwerk nicht initialisiert ist, tippen Sie auf die Win + R-Tasten und drücken Sie die Eingabetaste.
  • Geben Sie nach dem Öffnen des Dialogfelds Ausführen "diskmgmt.msc" ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Datenträgerverwaltung zu öffnen.
  • Klicken Sie dort mit der rechten Maustaste auf das Laufwerksvolume und wählen Sie Datenträger initialisieren.
  • Wählen Sie als Nächstes den richtigen Partitionstyp aus und fahren Sie fort.
Mehr erfahren
So beheben Sie den internen Fehler 2771

Interner Fehler 2771 – Was ist das?

Interner Fehler 2771 ist ein interner Fehlercode, der mit Kaspersky Internet Security und Antivirus-Software verbunden ist. Dieser Fehler wird angezeigt, wenn die Kaspersky Internet Security-Software nicht erfolgreich auf Ihrem PC installiert werden kann. Die Installation der Software wird unterbrochen und somit vorzeitig beendet. Dies geschieht meistens, wenn Sie versuchen, einen neuen Build auf einer vorhandenen Installation zu installieren. Interner Fehler 2771 wird in einem der folgenden Formate angezeigt:
Interner Fehler 2771, Sandbox-Funktion or Interner Fehler 2771, WholeProduct-Funktion

Lösung

Bild der WiederherstellungsboxFehlerursachen

Dieser Fehler kann aus mehreren Gründen auf Ihrem Computerbildschirm auftreten. Einige der häufigsten zugrunde liegenden Ursachen sind:
  • Ein übrig gebliebener Registrierungsschlüssel
  • Fehlerhafte Einträge aus dem vorherigen Sicherheitspaket
  • INFCACHE.1-Datei beschädigt
  • Konflikte mit anderer auf Ihrem System installierter Sicherheitssoftware

Weitere Informationen und manuelle Reparatur

Um dieses Problem erfolgreich zu beheben und eine erfolgreiche Installation der Kaspersky Internet Security-Software auf Ihrem System sicherzustellen, versuchen Sie die folgenden Methoden.

Methode 1- Entfernen Sie den verbleibenden Registrierungsschlüssel

Manchmal kann der interne Fehlercode 2771 während der Installation aufgrund des verbleibenden Registrierungsschlüssels aus dem vorherigen angezeigt werden Kaspersky-Software Entfernung. Bei der Deinstallation der vorherigen Kaspersky-Version vom PC wird häufig ein Registrierungsschlüssel erstellt. Dieser Schlüssel bleibt auch nach einem Neustart Ihres Systems zurück. Dieser Schlüssel heißt AVP**_post_uninstall, Sie müssen ihn löschen, um sicherzustellen, dass die neue Version des Kaspersky-Programms erfolgreich auf Ihrem PC installiert wird. Gehen Sie dazu einfach in das Startmenü und geben Sie Regedit in die Suchleiste ein. Navigieren Sie nun zu HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREMicrosoftWindowsCurrentVersionRun und suchen Sie dann hier nach dem Registrierungsschlüssel namens AVP**_post_uninstall. Um diese Datei zu löschen, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie dann Löschen. Starten Sie nach der Deinstallation Ihren PC neu und versuchen Sie dann erneut, das Programm Kaspersky Internet Security zu installieren. Hoffentlich wird dies das Problem lösen. Wenn die Software reibungslos installiert wird, ist der Fehler behoben. Falls er weiterhin besteht, versuchen Sie es mit anderen unten gezeigten Methoden.

Methode 2 – Entfernen Sie die beschädigte INFCAHCE.1-Datei

Ein weiterer Grund für das Fehler-Popup kann die Beschädigung von INFCAHCHE.1 sein. Diese Datei wird im Wesentlichen zum Speichern von Treiberinformationen und Speicherorten von INF-Dateien verwendet. Wenn es jedoch beschädigte Informationen enthält, müssen Sie es entfernen. Gehen Sie dazu in das Startmenü und geben Sie cmd in die Suchleiste ein. Dies öffnet eine Eingabeaufforderung. Geben Sie hier del C:\Windows\infinfcache.1 ein. Starten Sie nun Ihren PC neu und versuchen Sie erneut, die Kaspersky-Software zu installieren.

Methode 3 – Softwarekonflikt beheben

Ein Konflikt mit der Sicherheitssoftware kann auch zur Anzeige des internen Fehlercodes 2771 führen. Und wenn dies passiert, wird die Installation von Kaspersky vorzeitig beendet. Es kann zu Konflikten mit der Sicherheitssoftware kommen, wenn Comodo Firewall auf Ihrem PC installiert ist. Es ist bekannt, dass eine Firewall Probleme mit Kaspersky-Softwareprogrammen verursacht. Der beste Weg, dieses Problem zu lösen, besteht darin, alle Sicherheitssoftwareprogramme auf Ihrem PC zu deinstallieren. Nachdem die gesamte Sicherheitssoftware entfernt wurde, installieren Sie Kaspersky auf Ihrem System. Wenn die Installation erfolgreich abgeschlossen wurde, installieren Sie die andere Software erneut.

Methode 4 - Laden Sie Restoro herunter

Der Fehler 2771 kann auch auf Ihrem Computerbildschirm auftreten, wenn trotz der Programmentfernung noch Spuren der zuvor installierten Kaspersky-Software in der Registrierung verbleiben. In einem solchen Fall ist es ratsam, Restoro herunterzuladen. Dies ist ein hochmodernes und benutzerfreundliches PC-Reparatur-Tool, das mit einer intuitiven Benutzeroberfläche und einem leistungsstarken Registry Cleaner bereitgestellt wird. Der Registry Cleaner scannt Ihren gesamten PC in Sekunden und erkennt alle Registry-bezogenen Probleme. Es entfernt alle fehlerhaften Einträge, ungültigen Registrierungsschlüssel, Spuren von zuvor deinstallierten Programmen, Junk-Dateien und Cookies, die für die Beschädigung der Registrierung bekannt sind. Für diesen Vorgang sind nur wenige Klicks erforderlich. Sobald alle Spuren entfernt sind, können Sie die neue Version des Programms Kaspersky Internet Security ohne Unterbrechung auf Ihrem PC installieren. Hier klicken um Restoro herunterzuladen und auf dem Weg zu sein, den internen Fehler 2771 auf Ihrem Computer zu beheben!
Mehr erfahren
SettingSyncHost.exe Hohe CPU-Auslastung
Einer der wichtigen Prozesse im Windows-Betriebssystem ist die Einstellungssynchronisierung oder SettingSyncHost.exe. Dieser Prozess ist für die Synchronisierung der Einstellungen Ihres Computers mit anderen Geräten verantwortlich. Es ist derjenige, der Einstellungen wie OneDrive, Internet Explorer, Hintergrundbilder usw. auf andere Systeme repliziert. Es ist jedoch bekannt, dass es in Windows 10 eine hohe CPU-Auslastung verursacht, und es gibt Zeiten, in denen das System einfriert oder Systemverzögerungen verursacht. Wenn Sie also bemerken, dass der Prozess SettingSyncHost.exe eine hohe CPU-Auslastung auf Ihrem Computer verursacht, machen Sie sich keine Sorgen, denn dieser Beitrag wird Sie bei der Behebung dieser Probleme unterstützen. Sie müssen vorsichtig sein, wenn Sie eine hohe CPU-Auslastung bemerken, die durch Systemprozesse verursacht wird, da Cyberkriminelle die Namen von Viren meistens so setzen, dass das System oder der Benutzer sie nicht identifizieren können. Cyber-Gauner könnten den Virus und die Malware genauso benennen wie einen der Systemprozesse wie SettingSyncHost.exe, um den Anschein zu erwecken, dass es sich um einen legitimen Prozess handelt. Daher müssen Sie bedenken, dass sich ursprüngliche Systemprozesse wie die Datei SettingSyncHost.exe im Ordner System32 befinden. Die ursprüngliche SettingSyncHost.exe-Datei befindet sich im System32-Ordner. Um dies zu überprüfen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den problematischen Prozess im Task-Manager und wählen Sie Dateispeicherort öffnen. Wenn es sich um einen anderen Ort als den Ordner „System32“ handelt, führen Sie einen vollständigen System-Antivirenscan auf dem System durch. Die SettingSyncHost.exe verursacht eine hohe CPU-Auslastung, wenn sie im Synchronisierungsprozess hängen bleibt und nicht aus der Schleife herauskommen kann. Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie die unten angebotenen Lösungen befolgen, aber bevor Sie fortfahren, stellen Sie sicher, dass Sie zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt erstellen.

Option 1 – Wenden Sie einige Registrierungsoptimierungen an

Das erste, was Sie tun können, ist, einige Optimierungen an der Windows-Registrierung vorzunehmen. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um zu beginnen:
  • Tippen Sie auf die Tasten Win + R, um das Dienstprogramm Ausführen zu öffnen, geben Sie "Regedit" in das Feld ein und tippen Sie dann auf Enter, um den Registrierungseditor zu öffnen.
  • Navigieren Sie als Nächstes zu diesem Registrierungspfad: HKEY_CURRENT_USERSoftwareMicrosoftInputPersonalizationTrainedDataStore
  • Klicken Sie dort mit der rechten Maustaste auf den Schlüssel und wählen Sie Berechtigungen.
  • Aktivieren Sie danach das Kontrollkästchen neben "Zulassen" für die vollständige Berechtigung für jede Benutzergruppe.
  • Klicken Sie nun auf die Schaltflächen Übernehmen und OK, um die vorgenommenen Änderungen zu speichern.
  • Starten Sie dann Ihren Computer neu.

Option 2 – Schließen Sie den Host-Prozess zum Einstellen der Synchronisierung

Wenn die Registrierungsoptimierung nicht funktioniert hat, können Sie versuchen, den Hostprozess zum Festlegen der Synchronisierung zu schließen, insbesondere wenn dieser Prozess weiterhin Ressourcen beansprucht. Sie können diesen Vorgang beenden, indem Sie den Task-Manager öffnen. Beenden Sie von dort aus den Prozess oder die Aufgabe des Host-Prozesses. Andererseits können Sie den Host-Prozess auch für die Synchronisierung deaktivieren, indem Sie im linken Bereich Einstellungen> Konten> Synchronisierungseinstellungen öffnen. Deaktivieren Sie danach die Synchronisierungseinstellung.

Option 3 – Führen Sie die Fehlerbehebung für Hardware und Geräte oder die Fehlerbehebung für die Leistung aus

Fehlerbehebung bei Hardware und Geräten:

  • Das erste, was Sie tun müssen, ist auf Start und dann auf das zahnradähnliche Symbol zu klicken, um das Fenster für Einstellungen aufzurufen.
  • Suchen Sie nach dem Öffnen von Einstellungen nach der Option Update and Security und wählen Sie sie aus.
  • Wechseln Sie von dort zur Option Fehlerbehebung auf der linken Seite der Liste.
  • Wählen Sie als Nächstes Hardware und Geräte aus der Liste aus, öffnen Sie die Fehlerbehebung und führen Sie sie aus. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist, und starten Sie das System neu.
  • Überprüfen Sie nach dem Neustart des Systems, ob das Problem jetzt behoben ist. Wenn nicht, beziehen Sie sich auf die nächste unten angegebene Option.

Fehlerbehebung bei der Leistung:

  • Tippen Sie auf die Win + R-Tasten, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen.
  • Art "exe / id PerformanceDiagnostic”Im Feld und drücken Sie die Eingabetaste, um die Performance-Problembehandlung zu öffnen.
  • Klicken Sie dann auf Weiter, um loszulegen. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist.

Option 4 – Versuchen Sie, Ihren Computer mit Windows Defender zu scannen

Wie bereits erwähnt, ist die SettingSyncHost.exe möglicherweise mit einem Virus oder einer Malware infiziert. Um dies zu vermeiden, müssen Sie Ihren Computer mit Sicherheitsprogrammen wie Windows Defender scannen.
  • Tippen Sie auf die Win + I-Tasten, um Update & Security zu öffnen.
  • Klicken Sie dann auf die Option Windows-Sicherheit und öffnen Sie das Windows Defender-Sicherheitscenter.
  • Klicken Sie anschließend auf Viren- und Bedrohungsschutz> Neuen erweiterten Scan ausführen.
  • Stellen Sie nun sicher, dass Vollständiger Scan aus dem Menü ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Jetzt scannen, um zu beginnen.
Mehr erfahren
So löschen Sie den Cache in Windows 11
Cache-Dateien sind temporäre Dateien, die bei der Verwendung von verschiedenen Anwendungen und Diensten erstellt wurden. Als temporäre Dateien können sie sicher aus dem System entfernt und gelöscht werden, da die Anwendung oder der Dienst bei Bedarf neue erstellt, aber leider keine alten entfernt. Diese Aufgabe wird dem Betriebssystem selbst überlassen. Windows 11-CacheAutomatische Windows-Bereinigungen können diese Dinge hauptsächlich erledigen, aber für eine erstklassige Leistung ist das manuelle Löschen des Caches eine weitaus bessere Option. Wir werden hier verschiedene temporäre Cache-Dateien untersuchen, wo sie sich befinden und wie sie bereinigt werden. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie uns etwas putzen!

Cache mit Datenträgerbereinigung löschen

  1. Offen Start Menü und suchen Datenträgerbereinigung
  2. Klicken Sie in den Suchergebnissen darauf
  3. Klicken Sie auf Laufwerke Dropdown-Menü und wählen Sie das Laufwerk aus, auf dem sich befindet Windows-11 installiert
  4. In den Zu löschende Dateien Abschnitt alle Kästchen aktivieren und klicken Sie auf OK
  5. Klicke auf Dateien löschen bestätigen

Cache des Microsoft Stores löschen

  1. Presse ⊞ FENSTER + R um den Ausführungsdialog zu öffnen
  2. Eingeben WSReset.exe und drücken Sie ENTER
  3. Es erscheinen schwarze leere Fenster, warte, bis sich das Fenster von selbst schließt und du bist fertig

Standort-Cache löschen

  1. Presse ⊞ FENSTER + I um den Standortverlauf zu öffnen
  2. Auswählen Datenschutz & Sicherheit
  3. In den App-Berechtigungen Abschnitt klicken Sie auf Ort
  4. Klicken Sie auf der Seite vor Ort auf Auswahl aufheben

DNS löschen und leeren

  1. Drücken Sie Start und suchen Sie nach Windows Terminal
  2. Klicken Sie in den Suchergebnissen auf Terminal
  3. Eintippen: ipconfig / flushdns und drücken Sie ENTER
Und das ist es!
Mehr erfahren
1 2 3 ... 168
Logo
Copyright © 2022 ErrorTools. Alle Rechte vorbehalten
Warenzeichen: Microsoft Windows-Logos sind eingetragene Warenzeichen von Microsoft. Haftungsausschluss: ErrorTools.com ist nicht mit Microsoft verbunden und beansprucht keine direkte Zugehörigkeit.
Die Informationen auf dieser Seite dienen nur zu Informationszwecken.
DMCA.com Schutzstatus